Wasserbilanz 2017: Gesamtverbrauch leicht steigend

Hessen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im Regierungsbezirk Darmstadt lag der Wasserverbrauch im Jahr 2017 bei rund 233 Mio. Kubikmetern.

Gegenüber dem Vorjahr ist damit ein Anstieg von 2 Mio. Kubikmeter zu verzeichnen, der sich vor allem auf die steigenden Bevölkerungszahlen der Städte im Ballungsraum Rhein-Main zurückführen lässt. Obwohl ein steigender Gesamtverbrauch zu verzeichnen ist, ist der pro Kopf-Verbrauch der Haushalte in Südhessen gegenüber dem Vorjahr gesunken. Die Bürgerinnen und Bürger in Südhessen verbrauchten im Jahr 2017 ca. 125 Liter Trinkwasser pro Person und Tag, das sind 5 Liter weniger als noch im Jahr 2016.

Vergleicht man den Verbrauch in den kreisfreien Städten mit dem in den Landkreisen, so ergeben sich aber durchaus Unterschiede. Der mittlere Verbrauch pro Einwohner und Tag lag in den zehn südhessischen Landkreisen mit rund 120 Litern deutlich unter dem mittleren Bedarf der kreisfreien Städte von etwa 136 Litern.  Der sehr hoch erscheinende Pro-Kopf-Verbrauch in den Stadtgebieten liegt darin begründet, dass sich der Wasserbedarf aus dem Gesamtverbrauch einer Kommune und den dort gemeldeten Einwohnern errechnet. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Schüler, Studierende und sonstige Besucher, die an Arbeits- und Ausbildungsplätzen, in Hotels und Messeveranstaltungen ebenfalls Wasser verbrauchen, sind bei der Einwohnerzahl nicht erfasst.

Zu den Spitzenreitern im sparsamen Umgang mit Wasser zählten im Jahr 2017 die Kommunen Biebergemünd im Main-Kinzig-Kreis mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 94 Litern, Fränkisch-Crumbach im Odenwald mit 95 Litern, gefolgt von den Gemeinden Weilrod (Hochtaunuskreis) und Groß-Rohrheim (Bergstraße) mit jeweils 96 Litern Trinkwasser pro Tag.

Hintergrund

Das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt ist die Obere Wasserbehörde in Südhessen. Zu ihren Aufgaben zählt sowohl die Genehmigung und Überwachung von Grundwasserentnahmen für die öffentliche und industrielle Wasserversorgung sowie die landwirtschaftliche Beregnung (Wasserversorgung), als auch die Festsetzung von Wasserschutzgebieten und die Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie (Grundwasserschutz).

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

AnzeigeInsektenschutz 2019 002

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner