Die Dietzenbacher Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet um Hinweise. Gegen 16.05 Uhr war ein 53-Jähriger mit seinem blauen Toyota durch die Unterführung gefahren, als die "Wasserbombe" auf seine Windschutzscheibe fiel. Der Mann aus Rödermark hörte einen "lauten Knall".

Anschließend waren Scheibe und Fahrzeugdach nass und die kaputte Tüte lag auf der Straße. Der Schaden an der Windschutzscheibe wird auf 1.000 Euro geschätzt. Der Autofahrer hatte keine Personen auf der Brücke mehr gesehen. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06074 837-0.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner