Wie das Bistum zum Start dieses Social-Media-Profils am Donnerstag (17.9.) in Fulda weiter mitteilte, werden Fotos und Videos sowie Geschichten aus dem Leben von Jugend, Kirche und ihren verschiedenen Angeboten bei @bistumfulda im Mittelpunkt stehen. Zudem sollen die Instagram-Aktivitäten des Bistums Einblicke hinter die Kulissen bieten: Nächste Woche beispielsweise bei der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz, die in Fulda (vom 22. bis 24. September) organisiert wird. Darüber hinaus können sich die Follower auf spannende Geschichten und Impulse freuen.

Bischof Michael Gerber: Neue Möglichkeiten der Kommunikation suchen

Nachdem das Bistum Fulda bereits mehrere Tausend Menschen auf Facebook erreicht hat, will die Kommunikationsabteilung mit dem Instagram-Kanal nun eine weitere Zielgruppe ansprechen. Wie wichtig es ist, dass Kirche in den Sozialen Medien vertreten ist, zeigt sich auch in der Coronakrise: Trotz aller Einschränkungen durch Schutzkonzepte (Abstandsregeln, Hygienekonzepte etc.) bei Gottesdiensten und im Gemeindeleben bieten Soziale Medien Gläubigen die Möglichkeit, mit ihrer Kirche im täglichen Kontakt zu bleiben, Hilfsangebote, Ideen für Engagement, Impulse für Gebete und Anregungen für Zeiten der Entspannung zu bekommen. So freut sich auch der Bischof von Fulda, Dr. Michael Gerber, über die neue Präsenz des Bistums auf Instagram: „Als Kirche versuchen wir mit unserer Botschaft dort zu sein, wo Menschen sind. Für viele junge Leute gehören Social-Media-Netzwerke wie Instagram unverzichtbar zum Alltag. Dort können wir unkompliziert Kontakte zu Jugendlichen und jungen Erwachsenen knüpfen und neue Möglichkeiten der Kommunikation und Vernetzung suchen.“

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2