Landessynode tagt im Kongress Palais Kassel

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nach zwei Online-Tagungen aufgrund der Corona-Pandemie trifft sich die Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) nun wieder in Präsenz.

Am Donnerstag, 8. Juli 2021, kommen die Mitglieder des 86-köpfigen Kirchenparlaments im Kongress Palais Kassel zusammen. Die Tagung wird über www.ekkw.de im Livestream und als Video bis zum 14. Juli 2021 abrufbar sein.

Beginn ist um 10 Uhr mit einem Eröffnungsgottesdienst, der musikalisch von Popkantor Peter Hamburger begleitet wird. Ab 11 Uhr folgen die öffentlichen Verhandlungen: Am Vormittag stehen die Änderungen der Geschäftsordnung sowie die vier in erster Lesung verhandelten Kirchengesetze zur Änderung der Grundordnung im Fokus: jenes, das Tagungen der Landessynode in Form von Videokonferenzen ermöglichen soll, das Kirchengesetz zur Stärkung der Beteiligung von jungen Menschen in der Landessynode und zur Verwendung geschlechtergerechter Sprache, das Kirchengesetz über die Vereinfachung des Eintritts in die EKKW sowie das Kirchengesetz zur Förderung der geschlechtergerechten Besetzung von Organen und Gremien. Diese Kirchengesetze waren bereits während der digitalen Landessynode im April auf den Weg gebracht worden und sollen nun final beschlossen werden.

Am Nachmittag geht es um die Bestätigung der inzwischen ergangenen zwölf gesetzesvertretenden Verordnungen des Rates der Landeskirche, darunter jene über die Finanzverfassung der EKKW und die gesetzesvertretende Verordnung zum Schutz vor sexualisierter Gewalt.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2