Groß-Gerau erhält Ausgleich für Fluglärm

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Stadt Groß-Gerau erhält 99.000 Euro nach dem Regionallastenausgleichsgesetz für besonders stark von Fluglärm belastete Kommunen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Der entsprechende Bescheid wurde der Kommune übersendet, wie Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Mittwoch mitteilte. 

„Wir lassen den Kommunen viel Freiheit bei der Verwendung des Geldes“, sagte Al-Wazir. „Denn die Kommunen wissen in der Regel selbst am besten, mit welchen Maßnahmen sie ihre Stadt oder ihren Ort attraktiver und lebenswerter machen können.“ 

Mit dem Geld will die Stadt für die Kindertagesstätte Wilhelm-Hammann-Straße im Stadtteil Groß-Gerau „Auf Esch“ zwei Waldkindergartenwagen kaufen. Diese sollen für die Errichtung von zwei integrierten Naturgruppen in der Kindertagesstätte genutzt werden. Die Waldkindergartenwagen ermöglichen ein Betreuungsangebot für bis zu 40 weitere Kinder.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!