Mietfrei für Bad Schwalbacher Kulturvereine

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit dem Programm „Ins Freie!“ hat das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst kleine und große Open-Air-Festivals nach der schweren Pandemiezeit gefördert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Die Stadt Bad Schwalbach konnte damit ihren Kultursommer und Kinoabende im Freibad verwirklichen – und bedankt sich nun mit einer besonderen Aktion: Der Magistrat gibt jedem Kulturverein die Möglichkeit, im Herbst oder Winter im Kurhaus mietfrei eine Veranstaltung aufführen zu können.

„Wir haben mit ‚Ins Freie!‘ auf Freilichtveranstaltungen gesetzt, die im Sommer unter Einhaltung von Hygieneregeln stattfinden konnten. Künstlerinnen und Künstler bekamen dadurch Auftrittsmöglichkeiten, technisches Personal und Dienstleister erhalten Aufträge und das Publikum konnte langersehnte kulturelle Angebote genießen. Es sind vielfältige und zeitgemäße künstlerische Projekte entstanden und viele neue Kooperationen verschiedener Veranstalter und Gruppen“, erläutert Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn. „Wir haben mit unserem Programm viel Kunst und Kultur unter freiem Himmel ermöglicht und so zu einem kulturell reichen und bereichernden Sommer beigetragen. Dieser ist nun vorbei – und es gilt, mit neuen Ideen die Hessens Kunst und Kultur weiter beim Wiederaufbau zu unterstützen. Deswegen schätze ich die Geste des Magistrats der Stadt Bad Schwalbach sehr.

Gemeinsam möchten wir den Zugang zur Kultur ermöglichen und allen die Möglichkeit bieten, ihre Kunst zu leben. Denn wo kluge und kreative Köpfe sich entfalten können, tragen sie dazu bei, dass unsere Gesellschaft bunt bleibt und zukunftsfähig wird.“

Markus Oberndörfer, Bürgermeister von Bad Schwalbach, ergänzt: „Mit dem Förderprogramm wurde es unserer Stadt ermöglicht, über zwei Monate lang mit großer ehrenamtlicher Unterstützung ein buntes kulturelles Programm für alle Altersgruppen auf zwei Bühnen in unserem Kurpark stattfinden zu lassen. Wir sind dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst sehr dankbar für die Bereitstellung des Förderprogramms. Mit der mietfreien Überlassung des Kurhauses für die kulturtreibenden Vereine für jeweils eine Veranstaltung möchte die Stadt Bad Schwalbach ihre Dankbarkeit gegenüber dem Ministerium ausdrücken. Somit wird es für die Vereine möglich, auch im Winter Kultur stattfinden zu lassen. Das in der Regel teure Kurhaus kann jetzt auch für Veranstaltungen genutzt werden, die unter Corona-Bedingungen stattfinden müssen und somit nur Zuschauerzahlen zugelassen sind, die normalerweise für die Deckung der Miete nicht ausreichend sind.“

Von der Möglichkeit der mietfreien Aufführung machen bereits zwei Kulturvereine Gebrauch: Die Internationale Opernakademie der L’Opera Piccola gibt am 6. November im Kurhaus ein Herbstkonzert mit beliebten Melodien aus Oper, Operette und Musical. Absolventen und Studierende der Opernakademie präsentieren neue Kostproben ihres Könnens und gestalten gemeinsam mit weiteren musikalischen Gästen ein abwechslungsreiches Programm.
Auch die Taunusbühne Bad Schwalbach freut sich über das Angebot – vor allem, weil sie wegen der coronabedingten Einschränkungen mit deutlich weniger Publikum als üblich rechnen. Sie spielen am 4. Dezember im Kurhaus „Rapunzel“ und die Komödie „Zwei wie Bonnie und Clyde“.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2