Anzeige
Anzeige
Anzeige

ehrenamtwintermeyer_az.jpg

Die Hessische Landesregierung will dieses Engagement nun stärker ins Rampenlicht rücken. Zum Internationalen Tag des Ehrenamtes am Sonntag startet sie ihren Wettbewerb „Werde auch du zum Weltverbesserer“. Bis zu 10.000 Euro stehen insgesamt für die Prämierung der Projekte bereit.

„Ich bin tief beeindruckt und stolz, wie viele junge Menschen sich tatkräftig und auf ganz vielfältige Weise für eine lebenswerte Gemeinschaft einsetzen, beispielsweise im sozialen, schulischen, sportlichen oder kulturellen Bereich. Laut Freiwilligensurvey sind es bemerkenswerte 42 Prozent“, sagte der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer (CDU), und betonte: „Es ist egal, wer du bist und was du kannst. Du kannst helfen. Und sehr viele Jugendliche und junge Erwachsene tun genau das – bei uns in Hessen zum Beispiel in einem Freiwilligen Sozialen Schuljahr. Für mich sind sie Weltverbesserer und tolle Vorbilder. Deshalb wollen wir auf diese Menschen aufmerksam machen. Durch unseren Wettbewerb lernen wir sie kennen und können sie noch besser ideell und finanziell unterstützen.“

Als Weltverbesserer können sich Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre mit ihren gemeinnützigen Projekten bewerben. Eine unabhängige Jury, die zur Hälfte aus jungen Erwachsenen besteht, wählt ausgezeichnete Initiativen aus. Sie erhalten eine Prämie in Höhe von 500 Euro. Bewerbungen sind bis zum 28. Februar 2022 auf der Seite www.deinehrenamt.de möglich. Dort sind auch die Teilnahmebedingungen zu finden.

Das Ehrenamt ist für die Hessische Landesregierung von zentraler Bedeutung und seit vielen Jahren im Fokus. „Wer ehrenamtlich hilft, stellt sich in den Dienst der Gemeinschaft. Wir würdigen das nicht nur mit Dank und Anerkennung, sondern unterstützen auch finanziell: 2021 geben wir für das Ehrenamt rund 32 Millionen Euro aus. Das Geld ist gut investiert und zahlt sich auch im übertragenen Sinn aus. Die Ehrenamtlichen und ihr Einsatz sind für uns alle unverzichtbar. Danke!“, sagte Finanzminister Michael Boddenberg.

Die LandesEhrenamtsagentur Hessen unterstützt das Engagement vor Ort bereits seit 20 Jahren und steht als Fach-, Service- und Anlaufstelle für alle Fragen rund ums Ehrenamt bereit. Ziel ist, die Rahmenbedingungen für das freiwillige Engagement zu verbessern, die Anerkennung weiter zu fördern und noch verlässlichere Strukturen zu schaffen. Mit dem Förderprogramm „#deinehrenamt“ hat das Land seit Januar 105 Projekte mit insgesamt rund 560.000 Euro unterstützt. Im neuen Jahr kommt nun mit den „Weltverbesserern“ ein weiterer Mosaikstein zur umfangreichen Ehrenamtsförderung hinzu. 

Wie wichtig sie ist, zeigt das sogenannte Engagement-Barometer, an dem sich Hessen beteiligt hat. Die Studie hat geprüft, welchen Einfluss Corona auf das Engagement von Freiwilligen hat. Ein Ergebnis ist, dass viele Engagierte auch in der Pandemie dazu beigetragen haben, die Gemeinschaft zusammenzuhalten. Viele Ältere wiederum haben sich zurückgezogen – wegen der Kontaktbeschränkungen oder um sich vor einer Ansteckung zu schützen. An dieser Stelle sieht man, welche Chancen die Digitalisierung bieten kann, die von der überwiegenden Mehrheit der befragten Organisationen auch positiv bewertet wird. Sie schafft neue Möglichkeiten, sich zu beteiligen.

„Wir werden uns die Erkenntnisse aus der Befragung sehr genau anschauen. Wir sind uns als Hessische Landesregierung darüber bewusst, dass es nach der Pandemie kein einfaches ,Weiter so‘ geben kann“, sagte der Chef der Staatskanzlei. „Die Initiative von Freiwilligen ist ein wertvolles Geschenk und sorgt für den Zusammenhalt unserer Gemeinschaft. Es ist das Miteinander, was unsere Gesellschaft auszeichnet und ein Gefühl von Heimat vermittelt. Anlässlich des Tag des Ehrenamtes möchte ich mich ausdrücklich bei den mehr als zwei Millionen Menschen bedanken, die sich in Hessen für das Gemeinwohl einsetzen. Die Corona-Pandemie hat uns noch einmal verdeutlicht, dass das Ehrenamt gerade in außergewöhnlich schwierigen Zeiten ein tragendes Fundamt ist, auf dem unsere Gesellschaft ruht. Es ist mir wichtig, dass wir dabei auch die Leistung der jungen Menschen anerkennen und wertschätzen. Unser neuer Wettbewerb trägt ab sofort dazu bei.“

Hintergrundinformation
Alle Förderprogramme und Anerkennungsmaßnahmen sind im Ehrenamtsbericht aufgeführt, den die Landesregierung als Bestandsaufnahme ihrer vielfältigen Aktivitäten im September 2020 veröffentlicht hat. Mehr Informationen und den Ehrenamtsbericht der Landesregierung finden Sie auf der Internetseite www.deinehrenamt.de.

Foto: Der Chef der Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, bedankt sich bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in Hessen. Copyright Hessische Staatskanzlei



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2