Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Ford Transit gegenüber der Hausnummer 149 zunächst am rechten Rand geparkt. Gegen 14.40 Uhr fuhr der 38-jährige Ford-Fahrer in den fließenden Verkehr und wollte offensichtlich wenden. Dabei kam es jedoch zum Zusammenstoß mit einem Mercedes, wobei der AMG noch nach links von der Straße abkam und gegen einen Steinblock prallte.

In dem Transporter saß ein vierjähriges Kind, das für eine Nacht zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht wurde. Die Untersuchung ergab wohl, dass das Mädchen unversehrt blieb. An den Fahrzeugen der beiden Langener entstand ein Schaden von etwa 30.000 Euro.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2