Unbekannte hatten diese offensichtlich im Sand eines Kriechtunnels sowie an einem Rutschen-Auslauf vergraben. An einer Sitzecke für die Kleinen lagen zudem verstreute Keramikscherben. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Es werden Zeugen gesucht, die zwischen Montag (17.01.22) und vergangenen Montag (24.01.22) verdächtige Personen an dem Spielplatz, der sich an der Ecke Richard-Wagner-Straße befindet, gesehen haben. Hinweise werden unter der Rufnummer 06104 6908-0 erbeten.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2