Sonderförderprogramm „Wir für unser Quartier“

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das Förderprogramm „Wir für unser Quartier – junge Menschen beteiligen sich in ihren Lebensräumen“ hat hessenweit großes Interesse an der Durchführung von Beteiligungsprojekten für Kinder und Jugendliche in benachteiligten Wohngebieten und Stadtvierteln hervorgerufen, was die Zahl der eingegangenen Anträge eindrucksvoll belegt: Aus 16 Landkreisen und sieben kreisfreien Städten wurden Projektvorschläge übermittelt. 

„Wir freuen uns über die vielen kreativen Bewerbungen, die uns aus allen Regionen Hessens erreicht haben“, sagt Sozial- und Integrationsminister Kai Klose (Grüne): „Junge Menschen wollen sich in ihrem Umfeld einbringen und es mitgestalten. Der Ansatz des Programms, Jugendliche zu Engagement im eigenen Quartier zu ermutigen, ist gerade mit Blick auf die vielen Einschränkungen, die junge Menschen durch die Corona-Pandemie hinnehmen mussten, wichtig. Umso mehr freut uns, dass der Zuspruch groß ist“, so der Minister weiter.

Die Bandbreite der vorgeschlagenen Projekte reicht vom Hip-Hop-Musical über ein Kunstprojekt zur Neugestaltung von Jugendräumen und das Anlegen einer Quartiers-Oase im Wohnviertel bis hin zur Organisation einer mobilen Suppenküche, mit der obdachlose Menschen in der Kälteperiode von Jugendlichen versorgt werden können. Andere Projekte wollen die Förderung nutzen, um in einem Beteiligungsworkshop mit Kindern und Jugendlichen Impulse für das Wohngebiet zu entwickeln. Hierdurch sollen Teilnehmende etwa Einfluss auf die Gestaltung des Viertels nehmen können oder ihre Wünsche und Bedürfnisse über mobile Beteiligungskonzepte erfragt werden.

„Die Vielfalt der Bewerbungen zeigt: Junge Menschen sind bereit, sich einzubringen. Sie haben nachhaltige und kreative Ideen, was sie in ihrem Umfeld anpacken und verändern möchten“, sagt Sozialminister Klose. Die Fördersumme des Landesprogramms beläuft sich auf insgesamt rund 250.000 Euro. Nach der Auswahl der erfolgversprechendsten Projekte haben die Träger der Angebote nun die Förderzusage erhalten. Von April bis November 2022 werden die mit bis zu je 10.000 Euro geförderten Projekte mit den jugendlichen Teilnehmenden zwischen zwölf und 26 Jahren detailliert geplant und anschließend in den Quartieren umgesetzt. Fachkräfte der Gemeinwesenarbeit unterstützen sie dabei.

Für Dezember ist die Durchführung einer Abschlussveranstaltung mit den engagierten Kindern, Jugendlichen und den sie unterstützenden Fachkräften geplant. Nähere Informationen zum Landesprogramm finden Sie hier: https://hessenlink.de/HMSI262


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2