Landessynode wählt neuen Rat der Landeskirche

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) hat am Freitag, 6. Mai, in der Evangelischen Tagungsstätte in Hofgeismar aus ihren Reihen den neuen Rat der Landeskirche gewählt.

Er ist das wichtigste Leitungsgremium zwischen den Synodaltagungen.

Gewählt wurden (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Ute Bachmann, Bad Sooden-Allendorf

Vertreter: Ludger Arnold, Weißenborn

  • Pfarrer Frieder Brack, Witzenhausen

Vertreter: Pfarrer Kristof Weisheit, Edermünde       

  • Rosemarie Czekalla, Nidderau

Vertreterin: Maike Bohl, Ludwigsau

  • Dekan Ralf Gebauer, Schmalkalden

Vertreterin: Dekanin Sabine Tümmler, Fritzlar

  • Michael Koch, Kassel

Vertreterin: Sabine Knickrehm, Kassel

  • Andreas Maraun, Eichenzell

Vertreterin: Simone Küster, Hanau

  • Uwe Papenfuß, Fritzlar

Vertreter: Kurth Barth, Weimar (Lahn)

  • Silvia Scheffer, Willingshausen

Vertreter: Fritz Willems, Korbach

Dem Rat der Landeskirche der 14. Landessynode gehören zudem von Amts wegen an:

  • Bischöfin Dr. Beate Hofmann (Vorsitzende)
  • Präses Dr. Michael Schneider (stellv. Vorsitzender)
  • Kirchenrätin Dr. Isabel Schneider-Wölfinger (1. Beisitzerin der Landessynode)
  • Jan Friedrich Eisenberg (2. Beisitzer der Landessynode)
  • Prälat Burkhard zur Nieden
  • Vizepräsident Dr. Volker Knöppel
  • Pröpstin Sabine Kropf-Brandau (Sprengel Hanau-Hersfeld)
  • Pröpstin Katrin Wienold-Hocke (Sprengel Kassel)
  • Propst Dr. Volker Mantey (Sprengel Marburg)

Stichwort Rat der Landeskirche

Der Rat der Landeskirche ist mit Blick auf seine Kompetenzen das wichtigste Kirchenleitungsgremium zwischen den Synodaltagungen und zugleich Verbindungsorgan der kirchenleitenden Gremien. Der Rat der Landeskirche tagt monatlich. Er besteht aus 17 Mitgliedern. Ihm gehören die Bischöfin (als Vorsitzende) sowie ihre beiden Stellvertreter, der Prälat und der Vizepräsident, an, der Propst und die Pröpstinnen, der Synodalvorstand (Präses als stellvertretender Vorsitzender des Rates der Landeskirche) sowie acht Synodale, sechs Nichttheologen und zwei Pfarrer.

Der Rat verfügt über weitreichende rechtliche Kompetenzen: So kann er zwischen den Tagungen der Landessynode unter bestimmten Voraussetzungen Rechtsverordnungen erlassen. Er beruft auf Vorschlag der Bischöfin u. a. die Stellvertreter der Bischöfin, die Pröpste, die Dezernenten des Landeskirchenamtes, die Dekane der Kirchenkreise und entscheidet in Zweifels- und Streitfragen, welche die Kirchenleitungsorgane betreffen.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2