„Hessen ist bunt, Vielfalt bereichert uns“

Vor dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration hat Minister Kai Klose (1. v.l.) zusammen mit Staatssekretärin Anne Janz sowie Lukas Fachinger und David Hess aus dem Vereinsvorstand von Warmes Wiesbaden e. V. die Regenbogenflaggen gehisst.

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Als Zeichen für das weltoffene und vielfältige Hessen hissen das Hessische Ministerium für Soziales und Integration, das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sowie das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen anlässlich des Wiesbadener Christopher Street Days Regenbogenflaggen.

Sozial- und Integrationsminister Kai Klose (Grüne) erklärt dazu: „Vielfalt macht uns stark. Akzeptanz und ein diskriminierungsfreies Miteinander haben für uns deshalb einen hohen Stellenwert. Wir wirken mit unserem mit der Community entwickelten und fortgeschriebenen Aktionsplan für Vielfalt und Akzeptanz weiter darauf hin, dass wir in Hessen ohne Angst verschieden sein können – unabhängig von sexueller Orientierung oder Geschlechtsidentität.“

Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir bezeichnete das Hissen der Regenbogenflagge an den Ministerien als Bekenntnis der Landesregierung, in Hessen keine Diskriminierung zu dulden. Al-Wazir: „Die Regenbogenflagge setzt ein wichtiges Zeichen für Toleranz und Vielfalt. Das sind wichtige Grundpfeiler der demokratischen Gesellschaft, in der jede und jeder frei leben kann. Denn in Hessen ist kein Platz für Diskriminierung.“

Auch dem Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ist es wichtig, buchstäblich Flagge zu zeigen und mit dem Hissen der Regenbogenfahne am Gebäude ein deutliches Zeichen zu setzen. Umweltministerin Priska Hinz betont: „Unser Ministerium zeigt Flagge, weil wir nur gemeinsam und solidarisch für eine bunte und vielfältige Gesellschaft einstehen können. Wir setzen damit ein klares Zeichen für ein gesellschaftliches Klima zu streiten, in dem alle Menschen frei und ohne Zwang leben können. Niemand darf auf Grund seines Geschlechts oder der sexuellen Orientierung in unserer Gesellschaft Angst vor Ausgrenzung, Gewalt oder Diskriminierung haben.

Für Wissenschaftsministerin Angela Dorn steht die Regenbogenfahne am Ministerium auch dafür, dass jeder Mensch das Recht auf Teilhabe an Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur hat – unabhängig von geschlechtlicher Identität oder sexueller Orientierung. „Wir brauchen alle klugen und kreativen Köpfe, die Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit entwickeln und künstlerische Genüsse, Provokationen und Utopien erschaffen. Als Gesellschaft können wir es uns schlicht nicht leisten, dass manche von ihnen diskriminiert werden, weil uns dann ihre wichtigen Beiträge fehlen. Und wir wollen es auch nicht, denn alle Menschen haben die gleiche Rechte, ob Heteros, Lesben, Schwule, Bi- und Intersexuelle oder Transgender.“

flaggehissenhessen az

Vor dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration hat  Minister Kai Klose (1. v.l.) zusammen mit Staatssekretärin Anne Janz sowie Lukas Fachinger und David Hess aus dem Vereinsvorstand von Warmes Wiesbaden e. V. die Regenbogenflaggen gehisst. 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2