Neu-Isenburg: Mehrere Insassen verletzt

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bei einem Unfall am Sonntagnachmittag an der Kreuzung Hugenottenallee/Bahnhofstraße in Neu-Isenburg wurden vier Personen, darunter ein zweijähriger Junge, leicht verletzt.

Hans Konrad Neuroth

Zudem kippte ein Nissan auf die Seite. Gegen 15.50 Uhr war dessen 53-jährige Fahrerin auf der Bahnhofstraße in Richtung Beethovenstraße unterwegs. An der Kreuzung stieß der Nissan mit einem auf der Hugenottenallee vorfahrtberechtigten Ford zusammen, dessen 38 Jahre alter Fahrer mit seiner Familie aus Richtung Rheinstraße angefahren kam. Durch die Wucht war der Nissan umgekippt, wodurch die Fahrerin aus Neu-Isenburg eine Kopfwunde erlitt und mit Verdacht auf Schleudertrauma zur Untersuchung ins Krankenhaus kam.

Der Ford-Lenker klagte über Schmerzen in den Beinen und kam ebenfalls mit Verdacht auf HWS in eine Frankfurter Klinik. Seine 31-jährige Frau und einer der beiden zweijährigen Zwillingsbuben erlitten leichte Blessuren; die Frau klagte über Schwindel und der Junge hatte eine Beule und Kratzer am Kopf. Der Schaden an den Autos wird auf 12.500 Euro geschätzt. Die Polizei bittet trotz des offensichtlich klaren Unfallhergangs Zeugen, sich unter der Rufnummer 06102/2902-0 zu melden.

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2