Osthessen: Fahrradfahrer verstirbt an der Unfallstelle

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Freitag, 17.06.22, um 14.55 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 278 zwischen Ehrenberg-Wüstensachsen und Gersfeld-Obernhausen ein tödlicher Verkehrsunfall.

Eine 63-jährige Fahrzeugführerin aus Bad Homburg v.d. Höhe befuhr mit ihrem Pkw Hyundai i20 die Bundesstraße 278 aus Richtung Ehrenberg-Wüstensachsen kommend in Fahrtrichtung Gersfeld-Obernhausen. Zu Beginn eines Waldstücks übersah die Pkw-Fahrerin vermutlich aufgrund der tiefstehenden Sonne einen am rechten Fahrbahnrand fahrenden Fahrradfahrer und fuhr auf diesen auf. Durch den Anprall wurde der Radfahrer zunächst auf den Pkw geschleudert und kam im weiteren Verlauf im Straßengraben zum Liegen.

Durch das Unfallgeschehen wurde der Fahrradfahrer so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlag. Die Identität des Fahrradfahrers konnte bislang noch nicht geklärt werden. Die Unfallverursacherin und ihre beiden Mitfahrer blieben unverletzt. Durch die Staatsanwaltschaft Fulda wurde ein Gutachter mit der Unfallrekonstruktion beauftragt. Die Ermittlungen dauern an.

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5.500,- Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise werden von der Polizeistation Hilders unter der Telefonnummer 06681/96120 entgegengenommen.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2