Schnelles Internet als wichtiger Standortfaktor

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Hessens Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) hat die Versorgung mit schnellem Internet als wichtigen Standortfaktor für die Menschen, Unternehmen und Kommunen im ländlichen Raum bezeichnet.

Bei der Feier zum 200-jährigen Bestehen des Landkreises Fulda im Schloss Fasanerie in Eichenzell sagte Rhein am Donnerstag: „Der Ausbau der digitalen Infrastruktur ist eine zentrale Säule, um die Attraktivität der ländlichen Räume in Hessen weiter zu steigern.“ Die Teilhabe am technologischen Fortschritt dürfe nicht vom Wohnort abhängen. „Unser Ziel ist es, den Menschen in ihrer Heimat eine sichere Zukunft zu bieten. Das bedeutet auch, gute Bildung zu vermitteln, Unternehmen wettbewerbsfähig zu halten, Ausbildung zu fördern und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen“, sagte der Ministerpräsident vor etwa 300 geladenen Gästen. All dies sei häufig eine Frage der digitalen Anbindung, bei der Hessen aber auf einem guten Weg sei. So habe der Landkreis Fulda erst kürzlich eine Förderzusage aus dem Bundesprogramm „Graue Flecken“ für den Ausbau des Glasfasernetzes erhalten. Hessen steuere rund 40 Millionen Euro bei. Damit sollen bis zu 14.500 Haushalte und 2200 Gewerbebetriebe an das schnelle Netz angebunden werden.

Zusammenhalt und Heimatliebe spürbar

Rhein hob außerdem die besondere Verbindung der Menschen mit ihrer Heimat hervor und bezeichnete den Festakt unter dem Motto „…am liebsten hier“ als „Aushängeschild der kommunalen Verbundenheit“. Er sagte: „Man spürt, dass die Menschen in ihrer Region verwurzelt sind und zusammenhalten. Gemeinsinn, Hilfsbereitschaft und Empathie werden hier gelebt. Das ist in diesen Zeiten der Umbrüche und zahlreichen krisenhaften Phänomene ein sehr hohes Gut.“

Der Ministerpräsident dankte den vielen Ehrenamtlichen, die mit ihrem Einsatz unter anderem in den Sportvereinen, den lokalen Feuerwehren oder bei der Organisation von Dorffesten den Zusammenhalt und die Verbundenheit zur Region maßgeblich stärkten. „Mein großer Respekt gilt all denjenigen, die mehr tun, als sie müssen, die sich für die Demokratie einsetzen und sie mitgestalten. Millionen Ehrenamtliche und Engagierte geben unserem Land innere Verfasstheit, Zusammenhalt und Solidarität. Ich bin sehr dankbar dafür, dass sich so viele Menschen hier im Landkreis Fulda und in ganz Hessen für die gemeinsame Heimat engagieren.“


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2