Ministerpräsident Boris Rhein ehrt Udo Corts

Foto: Hessische Staatskanzlei

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Hessens Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) hat Dr. Udo Corts für sein großes Engagement in Wissenschaft und Kultur in Frankfurt und der Region das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht.

„Udo Corts hat die Entwicklung der Frankfurt School of Finance & Management von einer regionalen Hochschule mit starkem Bankenbezug zu einer Wirtschaftsuniversität mit globalem Bezug eng begleitet und ihr zu hohem Ansehen verholfen. Er hat die internationalen Akkreditierungsprozesse aktiv und entscheidend mitgestaltet sowie maßgeblich dazu beigetragen, dass sich die Schule mit drei internationalen Akkreditierungen zu den sogenannten Triple Crown Institutions zählen kann. Weltweit kann das nur ein Prozent aller Business Schools vorweisen“, sagte Rhein bei der Verleihung am Freitagabend in Frankfurt. Udo Corts ist Vorsitzender des Kuratoriums und Mitglied des Stiftungsrats der Frankfurt School of Finance & Management.

Der 67 Jahre alte Jurist Corts sei zudem seit 2009 stellvertretender Vorsitzender der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Jüdischen Museums in Frankfurt, hob der Ministerpräsident hervor. In dieser Funktion sei es auch ihm zu verdanken, dass das Museum im Jahr 2020 seinen Erweiterungsbau eröffnen konnte. „Dr. Corts hat dieses wichtige Projekt unermüdlich begleitet und um finanzielle Unterstützung geworben. In Zeiten eines wiederaufkeimenden Antisemitismus in der Gesellschaft ist ein solcher Einsatz, der sich gegen das Vergessen und für die Sichtbarkeit jüdischer Kultur in der Gegenwart richtet, besonders wertvoll“, sagte Rhein.

Der Ministerpräsident erwähnte außerdem die Mitgliedschaft Corts‘ im Universitätsrat der Vietnamesisch-Deutschen Universität in Ho-Chi-Minh-Stadt, seinen Vorstandsvorsitz im Verein „Freunde des Museums für Moderne Kunst, Frankfurt am Main e.V.“ sowie seine Funktion als Vorsitzender des Hochschulrates der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main. „Wenn man sich all diese Ämter ansieht, merkt man, dass da jemand wirklich viel Zeit und Herzblut investiert und stets den Blick über den eigenen Tellerrand wagt, um sich für Bildung, Kunst und Kultur zu engagieren“, sagte Rhein und fügte hinzu: „Ich freue mich sehr, diesen großartigen Einsatz heute mit der Übergabe des Verdienstkreuzes 1. Klasse zu würdigen.“

Die Auszeichnung wird für besondere Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland sowie für Leistungen im politischen, wirtschaftlichen, sozialen und geistigen Bereich verliehen. 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2