Seligenstadt/Froschhausen: Nilgans beschossen

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nachdem eine Passantin am Freitag im Stehnweg am Harres See in Froschhausen eine verletzte Nilgans entdeckt hatte, ermittelt die Kriminalpolizei nun wegen Jagdwilderei und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Die Gans konnte gefangen und mittlerweile tierärztlich versorgt werden. Das Tier wurde vermutlich mit einer Armbrust beschossen; ein Bolzen steckte noch in der Gans.

Die Kripo bittet nun Zeugen, die vor oder am Freitag, den 1. Juli, am See verdächtige Personen gesehen haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.