Prinzessin Madeleine von Schweden in Hessen

Von links: Gruppenfoto mit Minister Kai Klose und I.K.H. Madeleine von Schweden.

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das Childhood-Haus des Landes Hessen im Universitätsklinikum Frankfurt rückt in greifbare Nähe.

Ihre königliche Hoheit Prinzessin Madeleine von Schweden hat den künftigen Standort in Hessen für ihren Antrittsbesuch als stellvertretende Ehrenvorsitzende der „World Childhood Foundation“ ausgewählt. Gemeinsam mit Sozial- und Integrationsminister Kai Klose (Grüne) hat sie sich ein Bild vom Fortgang des Etablierungsprozesses gemacht.

Minister Klose unterstrich die Besonderheit des Konzepts Childhood-Haus: „Bei Kindern, die Opfer von Gewalt oder sexualisierter Gewalt wurden, kommt es im Anschluss an solch traumatisierende Geschehnisse häufig zu Mehrfachuntersuchungen und -befragungen. Das Childhood-Haus setzt dort an: In einem kindgerechten Umfeld gehen alle beteiligten Akteure koordiniert auf das Kind zu. Ziel ist, für die bestmögliche Entlastung und Betreuung betroffener Kinder und Jugendlicher zu sorgen und sie vor Retraumatisierung zu schützen.“ Dazu arbeiten im Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen besonders qualifizierte Praktikerinnen und Praktiker aller Professionen, also aus Medizin, Polizei, Justiz und Jugendamt, zusammen.

Kinder und Jugendliche, die Gewalt oder sexualisierte Gewalt erleiden müssen, tragen an den Folgen oft ein Leben lang. Der Kinderschutz hat in Hessen auch deshalb besondere Priorität. Es gibt drei Kinderschutzambulanzen (Frankfurt, Kassel, Darmstadt) sowie sechs Kinderschutzgruppen (Offenbach, Hanau, Gießen, Marburg, Fulda, Frankfurt), in denen viele sehr engagierte Beteiligte aus allen Professionen mit großem Fachwissen agieren.  „Die Rechte von Kindern und Jugendlichen zu wahren und für ihren größtmöglichen Schutz zu sorgen ist eine der wichtigsten staatlichen Aufgaben. Mein besonderer Dank gilt dem Universitätsklinikum Frankfurt und den vielen engagierten Menschen aus Medizin, Psychologie, Jugendhilfe, Justiz und Polizei, die gemeinsam unseres Childhood-Haus in Hessen erst möglich machen“, sagte Klose zum Abschluss.

Hintergrund World Childhood Foundation

Die World Childhood Foundation wurde 1999 von I.M. Königin Silvia von Schweden gegründet mit dem Ziel, das Recht der Kinder auf eine sichere und liebevolle Kindheit zu schützen und die Lebensbedingungen derjenigen Kinder zu verbessern, die sexuellem Missbrauch und Gewalt ausgesetzt sind. Childhood steht für das Recht eines jeden Kindes auf eine Kindheit frei von sexueller Gewalt und Missbrauch. https://www.childhood-de.org

schwedenmadhessen au

Von links: Gruppenfoto mit Minister Kai Klose und I.K.H. Madeleine von Schweden.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2