Neu-Isenburg: Zwei Verletzte bei Messerstecherei

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Noch völlig unklar sind die Hintergründe einer tätlichen Auseinandersetzung, die sich am frühen Sonntagmorgen in der Frankfurter Straße (30er-Hausnummern) in Neu-Isenburg zugetragen hat.

Dabei wurden zwei beteiligte Personen verletzt, eine sogar schwer. Nach bisherigen Informationen gerieten ein 28-jähriger Mann und sein bis dato unbekannter offensichtlicher Begleiter auf der Straße in Streit mit einem 27-Jährigen, der kurz nach Mitternacht aus einer Gaststätte kam. Zeugen gaben an, dass sich sofort ein Streit entwickelte, der dann handfest wurde und in einer heftigen Auseinandersetzung mündete.

In dem Zusammenhang kam es offenbar auch zum Einsatz von Messern. Der 27-Jährige, der sich noch einige Meter vom Tatort wegbegeben konnte, wies erhebliche Stichverletzungen am Bein auf und war zunächst nicht ansprechbar. Auch der 28-Jährige erlitt eine oberflächliche Schnittverletzung am Hals. Beide Männer kamen zur weiteren Behandlung in eine Klinik. Der Begleiter des 28-Jährigen, ein 30 bis 35 Jahre alter zirka 1,90 Meter großer Mann mit langem Bart, schwarzen Haaren zum Zopf gebunden sowie rasierten Seiten, flüchtete zu Fuß. Er trug ein schwarzes T-Shirt mit weißem Muster und eine blaue Jeans. Polizeibeamte sicherten vor Ort Spuren und stellten in dem Zusammenhang auch zwei Messer sicher, die als mögliche Tatmittel in Betracht kommen. Die Polizei hat nun wechselseitige Strafanzeigen aufgenommen und sucht weitere Zeugen des Vorfalls.

Wer Beobachtungen zum Tatgeschehen oder dem unbekannten Begleiter machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 06102 2902-0 an die Ermittler zu wenden. 

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2