Dazu erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der Fraktion der Freien Demokraten im Hessischen Landtag, Yanki PÜRSÜN:

„Wenn Pflegekräfte entlastet werden, werden sie mit ihrer Arbeit zufriedener und länger in der Pflege tätig sein. Durch modernste Technik werden sie auch in der Lage sein, mehr Pflegebedürftige zu betreuen. Ebenso werden pflegende Angehörige durch Vernetzung und Digitalisierung entlastet. Ein Landespflegeplan sollte deshalb nicht nur die personellen Bedarfe prognostizieren, sondern auch den technischen Bedarf widerspiegeln: Wo fehlt technisches Gerät, wo fehlt digitale Infrastruktur, wo fehlt technisch versiertes Personal heute und in Zukunft? Denn wenn der Landespflegeplan mit dem technischen Stand von heute, die Zukunft zu prognostizieren versucht, werden wir nur auf der Stelle treten.“

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2