Hessen stellt sich tatkräftig dem Fachkräftemangel

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die arbeitspolitische Sprecherin der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Sabine Bächle-Scholz, zur ersten Lesung des novellierten Gesetzes über den Anspruch auf Bildungsurlaub:

„Demografischer Wandel, technologische Entwicklung sowie der absehbare Fachkräftemangel erfordern die ständige Weiterentwicklung des Wissens, der Fähigkeiten und Kompetenzen der Beschäftigten. Lebensbegleitendes Lernen muss deshalb für alle im Erwerbsleben stehenden ein Grundprinzip werden, das sie durch alle Lebensphasen begleitet. Damit Bildungsurlaub aber auch zukünftig den Herausforderungen der gesellschaftlichen Veränderungen begegnet und seine grundlegenden Ziele erreichen kann, soll der gesetzliche Rahmen an die aktuellen Gegebenheiten angepasst werden.“

Genau aus diesem Grund wird mit diesem Gesetz Bildungsurlaub wesentlich flexibler gestaltet. So wird u.a. die bisherige strikte Präsenzpflicht aufgehoben, so dass in Zukunft sowohl rein digitale, als auch hybride Formate anrechenbar sind. Damit wird man dem digitalen Wandel gerecht und erhöht die Vereinbarkeit von Familie und Bildungsurlaub. Auch werden ab sofort Veranstaltungen möglich sein, die sich an Teilzeitbeschäftigte richten, mit nicht mehr als einer wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden. Damit wird ebenfalls die Vereinbarkeit von Familie und Bildungsurlaub verbessert und die Teilnahmemöglichkeit.

„Wichtig ist uns auch die Ehrenamtsbereiche auszuweiten, damit Ehrenamtliche nun verstärkt die Möglichkeit erhalten, sich im Rahmen des Bildungsurlaubes für die Wahrnehmung ihres Ehrenamtes weiterzubilden. Damit machen wir wichtige Schritte, um möglichst jedem die Möglichkeit zu geben sich weiterzubilden,“ so Bächle-Scholz abschließend.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2