Der Vorwurf: Der Rödermarker soll am frühen Sonntagmorgen auf dem Weinfest in Nieder-Roden einen 31-Jährigen mit einem Pfefferspray und anschließend mit einem Messer schwer verletzt haben. Gegen 1.20 Uhr teilten mehrere Zeugen über den Notruf mit, dass eine männliche Person mit Haaren zum Pferdeschwanz gebunden auf dem Puiseauxplatz zunächst mehrere Besucher des Weinfestes angepöbelt habe.

Den Angaben zufolge sollen dabei auch mehrere junge Frauen mit Pfefferspray besprüht worden sein. Der 31-Jährige ging daraufhin dazwischen und versuchte die Streitigkeiten zu schlichten. Offenbar eskalierte die Situation dann derart, dass der Angreifer auch den 31-Jährigen zunächst mit Pfefferspray besprüht haben soll. Kurz darauf soll er ihn mit einem Messer attackiert haben, wodurch der 31-Jährige Verletzungen am Arm und am Bauch erlitt - er kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Angreifer flüchtete zwar, seine Personalien stehen jedoch fest - diese ergaben sich durch Zeugenhinweise noch vor Ort. Die Polizei sucht neben den noch unbekannten Frauen noch weitere Geschädigte sowie Zeugen des Vorfalls und bittet um Kontaktaufnahme unter 06104 6908-0. 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2