Gegen 13.40 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zunächst zu einem Flächenbrand nördlich des Friedhofes alarmiert. Nahe des Waldrandes standen gut 200 Quadratmeter an trockener Wiese in Brand, was durch die eingesetzte Feuerwehr zügig abgelöscht werden konnte. Kurz vor 15 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem weiteren Feuer Bereich des Patershäuser Weges gerufen - hier brannte Waldboden sowie Baum- und Buschwerk.

Die Flammen, die zunächst an zwei unterschiedlichen Stellen loderten, schlossen sich zu einer großen Brandfläche von letztlich gut 15.000 Quadratmeter zusammen, so die Schätzung der Helfer. Im Zuge der dortigen Löscharbeiten, die sich bis in den frühen Abend hinzogen und bei der zahlreiche Feuerwehren aus dem Kreis Offenbach beteiligt waren, wurde auch ein Polizeihubschrauber mit einem Löschbehälter eingesetzt.

Während die Polizei im ersten Fall Brandstiftung nicht ausschließt, geht sie bei dem Feuer nahe des Patershäuser Weges von einer solchen aus. Mehrere eingegangene Zeugenhinweise in dem Zusammenhang werden nun durch die Kriminalpolizei ausgewertet. Auch die weiteren Ermittlungen im Zuge der Brandserie dauern an.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2