Wolfsnachwuchs im Stölzinger Gebirge

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im Stölzinger Gebirge gibt es Wolfsnachwuchs. Insgesamt fünf Wolfswelpen sind auf dem Video zu sehen, welches von einer Wildkamera in der Nähe von Waldkappeln im Werra-Meißner-Kreis aufgenommen wurde.

Da Wolfswelpen in der Regel Anfang Mai geboren werden, waren die Welpen zum Zeitpunkt der Aufnahme am 22. Juli 2022 also knapp drei Monate alt.

Bisher konnten die Welpen noch keinen Elterntieren zugeordnet werden. Die Wölfin GW 1409f, die im letzten Monitoringjahr im Stölzinger Gebirge als territorial galt, wurde zuletzt im Oktober 2021 in dem Gebiet genetisch nachgewiesen. Im März 2022 wurde dann einmalig die Anwesenheit einer weiteren Wölfin (GW1873f) im Stölzinger Gebirge bestätigt. Diese gilt allerdings bislang nicht als territorial in dem Gebiet. Das bedeutet, dass sie sich auch nur auf dem Durchzug befinden könnte.

In Hinblick auf ein mögliches Vatertier liegen bisher keine genetischen Informationen aus dem Gebiet vor. Allerdings gibt es Aufnahmen aus Kamerafallen, die jeweils ein männliches Tier zeigen. 

Welches Wolfspaar dieses Jahr Nachwuchs bekommen hat, müssen nun weitere Nachweise im Rahmen des Wolfsmonitorings zeigen. Zuständig dafür ist das Wolfszentrum Hessen (WZH) im Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG). Das WZH sammelt im Rahmen des hessischen Wolfsmonitorings alle Hin- und Nachweise und stellt Informationen zu bestätigten Nachweisen auf seiner Homepage bereit. Im Rahmen des aktiven Wolfsmonitorings des WZH ist auch das Video von den Welpen im Stölzinger Gebirge entstanden. Das Video ist abrufbar auf der Seite des WZH in der Rubrik „Fotonachweise von Wölfen in Hessen“ (https://www.hlnug.de/?id=19254).


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2