Gegen 17.15 Uhr wurden die Experten für Straßenverkehr zunächst auf einen VW Golf GTI in Rödermark Ober-Roden aufmerksam. In der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 32-jährige Autofahrer offensichtlich nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Kurz darauf, gegen 18 Uhr, kontrollierte die Streife den Fahrer eines Audi in Rodgau-Dudenhofen, der ebenfalls wohl keinen Führerschein hatte und bereits in der Vergangenheit wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis aufgefallen sein soll.

Nach zahlreichen "kleineren" Geschwindigkeitsverstößen fiel den Beamten gegen 23.30 Uhr auf der Autobahn 661 Fahrtrichtung Egelsbach dann noch ein 5er BMW auf, welcher mit erhöhter Geschwindigkeit auf das Ausbauende in Egelsbach zugefahren sein soll. Der männliche Autofahrer konnte mittels Videonachfahreinrichtung mit gemessenen 142 km/h bei erlaubten 70 km/h festgestellt werden.

Die Streife blieb am BMW-Fahrer dran, der laut der Beamten auf der Bundesstraße 3 in Fahrtrichtung Darmstadt noch einen unbeteiligten Verkehrsteilnehmer mit gemessenen 164 km/h bei erlaubten 100 km/h verbotswidrig überholt hatte. Der Raser soll während seiner Fahrt mehr als zehn Verkehrszeichnen missachtet haben. Ihm drohen nun eine Geldbuße von 1.400 Euro, zwei Punkte im Fahreignungsregister sowie drei Monate Fahrverbot. 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2