40.000 Euro für Erhalt und Pflege von Streuobstwiesen

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Für den Erhalt der Streuobstwiesen „Hohl“ bei Reiskirchen und der Streuobstwiesen bei Grüningen hat Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) in Reiskirchen zwei Förderbescheide in Höhe von rund 40.000 Euro aus den Mitteln der Hessischen Umweltlotterie GENAU an die Landschaftspflegevereinigung (LPV) Gießen übergeben.

Anlässlich des Besuchs der Ministerin im Rahmen ihrer Sommertour wurde außerdem ein Infoschild für das Streuobstgebiet „Hohl“ eingeweiht, das nun Spaziergängerinnen und Spaziergänger auf den besonderen Lebensraum vor ihrer Haustür aufmerksam macht.

„Bienen, Gartenrotschwanz, Grünspecht oder auch geschützte Pflanzenarten wie der Große Wiesenknopf finden auf Streuobstwiesen ihr zu Hause. Mit der Renaturierung und Pflege dieser Lebensräume schützen wir die Artenvielfalt und damit auch unser Leben und unsere Zukunft“, sagte Ministerin Hinz. Beide Gebiete wurden bisher bereits mit über 72.000 Euro aus Mitteln der Umweltlotterie gefördert.

Seit 2018 betreut die Landschaftspflegevereinigung Gießen das Streuobstgebiet „Hohl“ als eines ihrer über 100 Projekte im ganzen Landkreis. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten alte Bäume durch Sanierungs- oder Erhaltungsschnitt, pflanzen und pflegen Jungbäume alter heimischer Sorten, entwickeln die bedrohten mageren Flachland-Mähwiesen und sensibilisieren Grundstücksbesitzende und Anwohnerinnen und Anwohner durch Obstbaum-Schnittkurse.

„Mit seinem Einsatz unterstützt die LPV Gießen die im Juni 2022 gestartete Streuobstwiesenstrategie des Hessischen Umweltministeriums. Ziel dieser Strategie ist es, mit einer Vielzahl von Maßnahmen die bestehenden Streuobstbestände in Hessen zu sichern. Dazu ist Unterstützung für die Pflege alter und das Pflanzen neuer Bäume ebenso wichtig wie die Hilfe bei der Mahd der Wiesen“, erklärte Hinz. Bis zu 1 Millionen Euro Fördermittel stehen jährlich für Pflege dieser typisch hessischen Biotope zur Verfügung.

Landschaftspflegeverbände in Hessen

Der LPV Gießen ist einer von bislang 16 Landschaftspflegeverbänden in Hessen, die als Motoren des kooperativen Naturschutzes den Naturschutz und die biologische Vielfalt im Land voranbringen. Durch ihre Aufstellung im Vorstand aus Naturschutz, Landwirtschaft und Kommunen können Landschaftspflegeverbände gemeinsam Lösungen entwickeln, die den Naturschutz in der Region stärken. Ziel der Landesregierung ist die Gründung von Landschaftspflegeverbänden in allen 21 hessischen Landkreisen.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2