Der 40-Jährige soll gegen 15.20 Uhr mit einem etwa 1,85 Meter großen Komplizen in dem Elektrogeschäft drei Festplatten im Wert von über 450 Euro in eine mit Alufolie präparierte Tasche gesteckt haben. Ein Mitarbeiter hielt den Tatverdächtigen fest, der Begleiter (kurze schwarze Haare, Dreitagebart, helles Kurzarmhemd, graue Jeans) konnte flüchten.

Der 40-Jährige hat in Deutschland keinen gemeldeten Wohnsitz; er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Darmstadt - Zweigstelle Offenbach - zur richterlichen Vorführung gebracht. Es erging Untersuchungshaftbefehl. Die Ermittlungen zum mutmaßlichen Komplizen dauern an.

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2