15.000 Euro Nothilfe: Bistum Fulda spendet für Pakistan

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Angesichts der katastrophalen Überschwemmungen in Pakistan hat das Bistum Fulda aus seinem Katastrophenfonds 15.000 Euro als Soforthilfe gespendet.

Die Mittel gehen direkt an Caritas International. Das weltweit tätige Hilfswerk versorgt die Flutopfer vor Ort aktuell gemeinsam mit der Caritas Pakistan mit Nahrungsmitteln, Trinkwasser und Zelten und leistet medizinische Ersthilfe. 

In Pakistan hat ein ungewöhnlich starker Monsunregen zu heftigen Überschwemmungen und Erdrutschen geführt. Etwa ein Drittel des Landes steht unter Wasser. Mehr als 33 Millionen Menschen sind von der Flutkatastrophe betroffen, viele stehen vor dem Nichts. Über tausend Menschen sind bereits gestorben. 

„Wir sind Teil der Weltkirche und haben Regionen der Welt im Blick, wo Menschen unter katastrophalen Umständen leben müssen und ums Überleben kämpfen“, sagt der stellvertretende Generalvikar des Bistums Fulda, Domkapitular Thomas Renze „Bei allen Krisen, mit denen wir in Europa und Deutschland aktuell konfrontiert sind, leben wir solidarisch als Teil der Einen Welt.“


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2