Rückfahrkameras als Zielobjekt von Dieben

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In der Zeit von Dienstag, 19.30 Uhr, bis Mittwoch, 12 Uhr, hatten sich Diebe in der Frankfurter Straße im Bereich der 70er-Hausnummern und im Pappelweg (10er-Hausnummern) zwei geparkte BMWs ausgesucht, um an diesen die Rückfahrkameras zu entwenden.

Bereits am verlängerten Wochenende, in der Zeit zwischen Sonntag, 12 Uhr und Montag, 12.30 Uhr, wurden drei Autos derselben Marke gewaltsam angegangen; Standorte waren die Lindenstraße Ecke Wilhelmshof, der Kurt-Schumacher-Ring im Bereich der 40er-Hausnummern sowie im Berliner Ring (50er-Hausnummern). In allen Fällen konnten die Täter erfolgreich mit ihrer Beute davonziehen und hinterließen an den Autos einen erheblichen Sachschaden.

Die Kriminalpolizei in Offenbach ermittelt bereits seit vergangener Woche in gleichgelagerten Fällen, die sich im Bereich Neu-Isenburg, in der Goethestraße (100er-Hausnummerrn) und in der Stoltzestraße (30er-Hausnummern) ereigneten. Auch dort erbeuteten Diebe Rückfahrkameras, deren Wert, im Gegensatz zum entstandenen Sachschaden, im niedrigen dreistelligen Bereich liegt.

Die Kripo fragt nun: Wer hat an den genannten Orten verdächtige Personen oder sogar Fahrzeuge gesehen? Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-1234.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2