Straßen- und Schienenausbau schneller voranbringen

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Dr. Stefan Naas, wirtschafts- und verkehrspolitischer Sprecher der Freien Demokraten im Hessischen Landtag, hat eine Reihe von Forderungen begrüßt, die die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) heute in Bezug auf Verkehrsinfrastruktur und Güterverkehr gestellt hat.

„Es verwundert nicht, dass die Unternehmerverbände den Zustand der hessischen Verkehrsinfrastruktur beklagen und diese nicht mehr den Anforderungen gewachsen sehen. Schließlich wurde die Verkehrsinfrastruktur unter dem grünen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir kaum weiterentwickelt, obwohl Hessen als Verkehrsknotenpunkt und Wirtschaftsstandort auf funktionierende Verkehrswege angewiesen ist - und das gilt für Straßen und Radschnellwege genauso wie für Schienenverbindungen und den Frankfurter Flughafen“, erklärt Naas.

„Auch in Zukunft werden wir Straßen benötigen. Deshalb braucht es weiter Investitionen in den Erhalt, aber auch in den Ausbau und den Neubau von Landesstraßen. Dafür braucht es ausreichend Landesmittel, die auch die gestiegenen Baukosten berücksichtigen. Ein Mehr an Geld nutzt in diesem Fall nur, wenn damit auch mehr gemacht werden kann als zuletzt“, sagt Naas. Auch im Bereich des Schienenausbaus sei der grüne Minister deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben. „Der Schienenausbau muss dringend beschleunigt werden. Deshalb setzen wir Freie Demokraten uns für eine Schieneninfrastrukturgesellschaft ein, die die Bahn wieder aufs Gleis bringt und Planungsprozesse beschleunigt.“

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2