Dies teilte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) in Wiesbaden mit. „Attraktive Sportstätten dienen der Gesundheit und dem gesellschaftlichen Zusammenhalt, sie tragen zur Lebensqualität unserer Städte und Gemeinden bei“, sagte der Minister. „Deshalb unterstützen wir gemeinsam mit dem Bund die Kommunen bei Investitionen in diese wichtige Infrastruktur.“ 

Der von Bund und Ländern gemeinsam getragene Investitionspakt deckt 90 Prozent der förderfähigen Kosten, den Rest muss die jeweilige Kommune aufbringen. Für Hessen stehen in diesem Jahr 9,9 Mio. Euro zur Verfügung.

„Mit dem Investitionspakt Sportstätten unterstützen wir die Städte und Gemeinden dabei, den Sanierungsstau bei den kommunalen Sportstätten abzubauen“, sagte Bundesbauministerin Klara Geywitz. Beispielsweise sind Schwimmbäder besonders kostenintensiv zu sanieren, ebenso Sporthallen, Leichtathletik- oder Fußballanlagen für den Breitensport. Das können Kommunen kaum selbst stemmen.“


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2