Gießen: 27-Jähriger mit Messer schwer verletzt

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im Gießener Bahnhofsgebiet kam es am Dienstagabend (03.01.2023), kurz vor Mitternacht, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, in dessen Verlauf ein 27-jähriger Eriträer lebensbedrohliche Stichverletzungen erlitt, die ihm nach derzeitigem Ermittlungsstand mit einem Messer zugefügt wurden.

Der in Gießen wohnhafte Verletzte wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus verbracht und notoperiert. Sein Gesundheitszustand ist derzeit stabil. Bereits in der Nacht nahm die Polizei in Tatortnähe einen Mann vorläufig fest. Inwieweit dieser im Zusammenhang mit der Tat steht ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen, die auf Hochtouren laufen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach einem rund 170 cm bis 180 cm großen Mann. Laut Zeugenaussagen soll er eine schmale Statur, eine dunkle Hautfarbe und eine Afro-Frisur haben. Er war bekleidet mit einer schwarzen Hose, schwarzer Jacke und schwarzer Wintermütze.

- Wer kann Hinweise zu der unbekannten Person und dessen Identität geben?

- Wer hat die Auseinandersetzung gegen 23:50 Uhr in der Bahnhofstraße, in Höhe der Hausnummer 69, mitbekommen?

- Wem sind die Personen im Vorfeld zur Auseinandersetzung aufgefallen?

Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Gießen Nord unter Tel.: (0641) 7006-2555


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2