Hessen: Tödlicher Unfall an Baustelle der Deutschen Bahn AG

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Donnerstagmorgen kam es an der Schnellfahrstrecke von Frankfurt am Main in Richtung Köln zu einem tragischen Unfall. In Höhe von etwa Raunheim wurde ein Bauarbeiter an einer Baustelle an der Strecke von einem Bauzug erfasst und tödlich verletzt.



Bei der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main ging gegen 2.30 Uhr die Meldung über den Unfall ein. Als Beamte der Bundespolizei eintrafen waren bereits Feuerwehr und Rettungskräfte vor Ort. Der schwer verletzte 21-jährige Bahnarbeiter wurde noch vor Ort versorgt und wenig später in die Uni-Kliniken Frankfurt am Main gebracht. Dort erlag er später seinen schweren Verletzung. Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizei hielt sich das Unfallopfer im Gleis auf, als sich der Bauzug in Bewegung setzte. Kurz darauf wurde er von dem Zug erfasst und mitgeschleift. Danach blieb er im Gleisbereich liegen und musste von Rettungskräften schwer verletzt geborgen werden.

Der Lokführer des Bauzuges erlitt durch den Vorfall einen Schock und musste abgelöst werden. Erst nach Abschluss aller Maßnahmen konnte die Strecke um 10.46 Uhr wieder freigegeben werden. Die abschließenden Ermittlungen zur Unfallursache hat die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main übernommen.

 


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2