Langen: Mehrere Fahrzeuge und zwei Busse beschädigt

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Über ein Dutzend Fahrzeuge wurden am Sonntagnachmittag auf einem Firmengelände in der Raiffeisenstraße (einstellige Hausnummern) in Langen beschädigt.



Zeugenangaben zufolge sollen hierfür zwei Kinder verantwortlich gewesen sein, die das Areal gegen 16.50 Uhr betreten und dort die Scheiben von 16 abgestellten Fahrzeugen eingeschlagen haben sollen. Dadurch verursachten sie einen Sachschaden von schätzungsweise 10.000 Euro. Im Rahmen der Fahndung konnte ein zehnjähriger Junge aus Langen kontrolliert werden, dieser führte einen Nothammer mit sich. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde dieser an seine Eltern übergeben; die Ermittlungen nach seinem Begleiter dauern an.

Auch bei zwei Bussen, welche am Fahrbahnrand in der Robert-Bosch-Straße (einstellige Hausnummern) abgestellt waren, wurden mehrere Scheiben eingeschlagen. Ersten Erkenntnissen nach schlugen die bislang unbekannten Täter zwischen Freitagabend und Montagmorgen, 7.30 Uhr, mehrere Scheiben der Busse ein und gelangten so in das Fahrzeuginnere. Dadurch verursachten die Straftäter einen Sachschaden von etwa 16.000 Euro. Ob es zwischen den Taten einen Zusammenhang gibt, ist unter anderem Teil der Ermittlungen. Die Polizei in Langen nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 06103 9030-0 entgegen.

 


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2