Hessen: Lkw-Fahrerin mit 2,3 Promille auf A7 gestoppt

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am späten Abend des 12.06.2024, um ca. 23:00 Uhr, wurde der Polizei durch eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin ein Schlangenlinien fahrender 40 Tonner Gliederzug aus Würzburg auf der A7 gemeldet. Dieser soll dabei schon mehrfach von seiner Fahrspur abgekommen sein und den Sicherheitsabstand zu anderen Fahrzeugen deutlich unterschritten haben. Dabei soll es auch beinahe zu Unfällen gekommen sein.



Durch Polizeikräfte wurde die Lkw-Fahrerin ohne Erfolg mehrfach zur Anhaltung aufgefordert. Erst nach mehreren Kilometern gelang es den Polizeibeamten, den Lkw zu stoppen. Die 57-jährige Lkw-Fahrerin aus dem Raum Würzburg wurde stark alkoholisiert im Führerhaus des Lkw festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille.

Die Weiterfahrt wurde der 57-Jährigen untersagt und ihr Führerschein wurde vorläufig entzogen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet. Verkehrsteilnehmer, die durch das Fahrverhalten der Beschuldigten behindert oder gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation Petersberg zu melden.

 


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2