Guter Notenschnitt der Verwaltungsfachangestellten

Ausbildung
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Landrat Thorsten Stolz (SPD) hat die fertigen Auszubildenden als neue und mit unbefristeten Verträgen ausgestattete Kolleginnen begrüßt.

vertraegeverwaltung.jpg

„Wie immer gehört der Main-Kinzig-Kreis zu den Gebietskörperschaften mit den besten Durchschnittsnoten. In diesem Jahr fiel der Schnitt mit 1,72 aber besonders gut aus. Dazu darf ich gratulieren und mich für diese große Motivation, Leistungsbereitschaft und auch das reichlich gesammelte Wissen bedanken“, sagte Stolz.

Insgesamt neun Frauen haben ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten erfolgreich abgeschlossen und arbeiten nun in einem der vielen Verwaltungs- und Servicebereiche des Main-Kinzig-Kreises. Landrat Stolz überreichte ihnen die Arbeitsverträge und drückte für die Zukunft drei Wünsche aus: „Hören Sie weiterhin auf Ihr Herz, melden Sie sich zu Wort, gerade auch als junge Menschen, und geben Sie von dem, was Sie hier gelernt haben, auch etwas an die Gesellschaft ab. Kurzum: Bringen Sie sich mit Ihrer ganzen Persönlichkeit weiter ein.“

Neben Thorsten Stolz überbrachten unter anderem Thomas Schmidt für den Personalrat und Ute Pfaff-Hamann vom Büro für Frauenfragen und Chancengleichheit ihre Glückwünsche. „Bauen Sie sich ein Wertesystem auf und leben Sie nach diesen Werten“, sagte Schmidt. Die Auszubildenden hätten in ihrer Ausbildung dafür schon eine gute Grundlage erhalten, sowohl fachlich als auch zwischenmenschlich. Ute Pfaff-Hamann ermunterte die jungen Frauen, das Ende der Ausbildung als Startpunkt für eine Karriere in der Kreisverwaltung zu betrachten. „Ergreifen Sie die Chancen, die sich Ihnen in den nächsten Jahren in der Kreisverwaltung bieten werden“, so Pfaff-Hamann.

Die neuen Verwaltungsfachangestellten nutzten den feierlichen Rahmen, um ihrerseits auf ihre Ausbildung zurückzublicken. Sie lobten die intensive fachliche Betreuung durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amts für Personal, Planung und Organisation sowie die Möglichkeit, direkt in unbefristete Beschäftigungsverhältnisse zu gehen. Sie hätten sich in der Prüfungsphase einige Male auch mit anderen Auszubildenden austauschen können; eine so gute Förderung wie in der Kreisverwaltung sei schon eine Besonderheit, meldete eine Absolventin zurück.

Die meisten der Frauen ließen den Tag der Vertragsübergabe sportlich ausklingen: Die Jugend- und Auszubildendenvertretung, die mit Bianca Korn und Alina Pfeifer bereits im feierlichen Rahmen ihre Glückwünsche an die neuen Verwaltungsfachangestellten übermittelte, hatte auf das Gelände am Juz Ronneburg zum Sportfest geladen. 44 der 65 Auszubildenden in der Kreisverwaltung, darunter 10 Frauen und Männer des Kommunalen Centers für Arbeit, hatten sich dafür angemeldet und schlossen ans Sport- noch ein Grillfest an, das Landrat Thorsten Stolz am Nachmittag ebenfalls besuchte.

Janina Jökel als Prüfungsbeste (Note 1,2) und Regina Klass beginnen in der zweiten Jahreshälfte ein duales Studium. Die weiteren sieben erfolgreichen Absolventinnen des Kreises kommen künftig folgendermaßen zum Einsatz: Hannah Föller in der Zulassungsstelle Hanau, Tess Günther in der Pressestelle, Selina Heil im Bereich Qualifizierung, Eva König im Bereich Service EU, Laura Rabenau im Sekretariat der Beruflichen Schulen Gelnhausen, Alina Seikel in der Fahrerlaubnisbehörde in Hanau und Diana Weigand im Bereich Tierseuchenbekämpfung.

Foto: Landrat Thorsten Stolz (links) überreichte die Arbeitsverträge an die neun neuen Verwaltungsfachangestellten.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeLamellenJunker Gardinen19002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner