Bei der Ausbildung falsch abgebogen?

Ausbildung
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die kürzlich begonnene Ausbildung ist so ganz anders als gedacht?

Die weiterführende Schule langweilt? Der Plan, noch ein bisschen zu chillen, macht auf die Dauer unzufrieden? All das kommt häufig vor, denn der Einstieg in Ausbildung und Beruf verläuft nicht immer ohne Stolpersteine. Manchmal zweifelt der eine oder die andere an der getroffenen Entscheidung.

Damit ist aber niemand allein. Denn die Hanauer Agentur für Arbeit bietet Jugendlichen auch in diesen Fällen zahlreiche Hilfestellungen. In berufsvorbereitenden Maßnahmen (BvB) können junge Leute Anleitung bei der beruflichen Orientierung erhalten, sich in Praktika ausprobieren, herausfinden, was wirklich zu ihnen passt und mit Unterstützung von geschultem Personal in eine Ausbildung vermittelt werden.

Zudem gibt es gute Aussichten, jetzt noch in eine außerbetriebliche Ausbildung (BaE) einzusteigen - übrigens auch für Jugendliche mit Handicap. Und: Es gibt noch einen bunten Strauß an unbesetzten Ausbildungsstellen. Wer ein bisschen flexibel ist, kann mit Hilfe der Berufsberatung fündig werden. Kein/e Jugendliche/r muss ein Jahr verlieren.

Ein Beratungsgespräch - persönlich, per Telefon oder per Videochat - lohnt sich also in jedem Fall. Ein Termin kann unter der Hotline 06181 672-555 (Dienstag 8 - 12, Donnerstag 12 - 16 Uhr) oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vereinbart werden.