Finde deinen Weg ins Handwerk

Ausbildung
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In Zeiten der Pandemie war es für junge Frauen und Männer noch schwerer, sich realistische Eindrücke von der Arbeitswelt zu verschaffen.

Insbesondere in Berufen, in denen handwerkliches Geschick gefragt ist, hatten sie kaum Möglichkeiten, sich einmal auszuprobieren – und vielleicht festzustellen, dass praktisches Arbeiten Spaß macht und abwechslungsreich ist. Diese Lücke schließt der PopUp-Store TATKRAFT im Forum Hanau für die Dauer von zehn Wochen. Unter dem Motto „Finde deinen Weg“ laden Kreishandwerkerschaft und die Agentur für Arbeit Hanau zum Selbermachen ein. Unterstützt wird das Projekt von der Stadt Hanau. In erster Linie sind Jugendliche angesprochen – aber auch Erwachsene und Eltern sollten sich einen Einblick verschaffen.

Schulklassen und Einzelbesucher/innen sind eingeladen, an zahlreichen Mitmachstationen ihr handwerkliches Geschick auszuprobieren. Sie können ihr handwerkliches Talent in den unterschiedlichsten Berufen von Fahrzeugtechnik über Holz und Bau, im Metall- oder Elektrobereich testen und mit berufstypischen Werkzeugen etwas Eigenes erschaffen. Dass auch Kreativität gefragt wird, zeigt sich vor allem bei Berufen rund um Raumausstattung, Gold- und Silberschmiede oder Frisur und Styling. Betriebe aus einzelnen Gewerken präsentieren sich an speziellen Aktionstagen, um ihre beruflichen Herausforderungen und Highlights noch plastischer vorzustellen. Interessierte Jugendliche haben dann Gelegenheit, sich mit Auszubildenden aus Betrieben austauschen. Spannende Workshops laden zum Mitmachen ein. Informationsveranstaltungen mit Schwerpunkten wie zum Beispiel erfolgreiche Bewerbung, Berufswahl ohne Klischees oder der Vorstellung des Berufsinformationszentrums (BiZ) ergänzen das Angebot. Auch wer ganz konkret auf Ausbildungsplatz- oder Arbeitsuchende ist, ist im PopUp-Store richtig. Geplant sind mehrere Speed-Datings sowie eine Börse speziell für Ausbildungssuchende.

Parallel beraten die Kreishandwerkerschaft und die Berufsberatung der Agentur für Arbeit zu den Themen Praktikum, Ausbildung, Studium und Arbeit an ausgewählten Tagen vor Ort. Bei der Eröffnung erklärte Kreishandwerksmeister Martin Gutmann: „In den letzten beiden Jahren gab es für uns wenig Möglichkeiten, jungen Männern und Frauen an der Schwelle zum Berufseintritt die Chance zu bieten, mal etwas zu schrauben, zu verkabeln, zu verlegen. Dabei sind viele Talente unentdeckt geblieben. Denn die Erfahrung, etwas im wahrsten Sinne des Wortes mit den Händen gearbeitet zu haben, machen Jugendliche im Alltag viel zu selten. Probieren sie es dann aus, findet häufig ein Umdenken statt, weil berufliches Können plötzlich erfahrbar ist. Deswegen haben wir uns gemeinsam mit allen anderen Akteuren mit Feuereifer an die Realisierung des PopUp-Stores hier mitten in Hanau gemacht – unter der Prämisse: Wenn die Jugendlichen nicht zu uns kommen, kommen wir eben zu ihnen.“

„Ich möchte ausdrücklich auch Eltern einladen, den PopUp-Store zu besuchen. Wenn Ihr Kind sich bewerben will, denken Sie einmal daran, wie lange Sie zuletzt warten mussten, als Sie einen Handwerksbetrieb gebraucht haben - einfach, weil die Auftragsbücher voll sind und das Personal fehlt“, so Heike Hengster, Vorsitzende der Geschäftsführung der Hanauer Arbeitsagentur. „Das zeigt uns jeden Tag, wie unverzichtbar Handwerksberufe sind und wie dringend Nachwuchskräfte gebraucht werden. Ich kann Jugendliche und Eltern daher nur ermuntern: Kommen Sie vorbei und entdecken Sie verborgene Talente. Es ist toll, was sich die verschiedenen Gewerke haben einfallen lassen. Hier ist handwerkliches Arbeiten wirklich zum Greifen nah. Und wer dann weitermachen will, kann direkt vor Ort mit unserer Berufsberatung sprechen und wird erfahren, dass sich auch die Einkommens- und Karrierechancen sehen lassen können.“

Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) betonte in seinem Grußwort: „Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen! Bei uns in Hanau ist es mittlerweile geübte Praxis, aktiv zu gestalten und dafür auch ungewöhnliche, innovative Wege zusammen mit unseren Partnern zu gehen. Wir sind der Überzeugung, dass es neue Ansprachen braucht, um junge Menschen zu erreichen und für Ausbildung zu interessieren. Und auch bei der Gestaltung einer vielfältigen Innenstadt geht es eben nicht allein um Ladengeschäfte, sondern auch um neue Ideen und Konzepte – beides haben wir hier zusammengebracht und ich würde mich sehr freuen, wenn viele junge Menschen, viele Schulklassen, aber auch junge Erwachsene, die ihren Weg vielleicht noch nicht gefunden haben, die Möglichkeit nutzen und sich hier über die unterschiedlichen Ausbildungswege informieren.“

Der PopUp-Store TATKRAFT befindet sich bis zum 30. Juli im:
Forum Hanau (1. Obergeschoss)
Im Forum 5a
63450 Hanau

Öffnungszeiten:  
Montag bis Freitag 10 – 18 Uhr
Samstag 10 – 16 Uhr

Einzelpersonen können das Angebot ohne Anmeldung nutzen. Schulklassen und andere Gruppen werden gebeten, sich anzumelden unter Telefon 06181 8091-0 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die genauen Termine zu den geplanten Veranstaltungen (Aktionstage, Workshops etc.) erscheinen kurz vor Termin in der Veranstaltungsdatenbank der Agentur für Arbeit: www.arbeitsagentur.de/hanau sowie auf www.tatkraft-hanau.de.

tatkrapopup az

tatkrapopup az1

tatkrapopup az2