Amt für Bodenmanagement: Neue Auszubildende

Von links: Hilke Bertschy-Abele (Abteilungsleiterin), Nicola Dekorsy-Maibaum (stellv. Amtsleiterin), Finn Treuer, Niclas Schoof, Marvin Rutschek, Tobias Steinel (Ausbilder), Thomas Müller (Ausbildungsleiter), Hans-Jürgen Veit (Fachbereichsleiter).

Ausbildung
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit Marvin Rutschek und Niclas Schoof konnte das Amt für Bodenmanagement Büdingen in diesem Jahr zwei Ausbildungsplätze für den Ausbildungsberuf Geomatiker besetzen.

Finn Treuer startet zeitgleich mit seiner Ausbildung ein duales Studium mit dem Abschluss Bachelor of Engineering im Studiengang Geodatenmanagement. Die stellvertretende Amtsleiterin Nicola Dekorsy-Maibaum begrüßte gemeinsam mit den Abteilungsleitungen und den Ausbildern die neuen Auszubildenden an ihrem ersten Arbeitstag im Amt für Bodenmanagement (AfB) in Büdingen.

„Einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt“ wünschte Dekorsy-Maibaum. „Vor Ihnen liegt die spannende Zeit der Ausbildung, Sie werden die breite Palette der Tätigkeiten eines interessanten und vielseitigen Berufes kennenlernen, der Ihnen für die Zukunft viele Möglichkeiten in unterschiedlichen Bereichen bietet“, fuhr sie fort. Auch Bertschy-Abele als Abteilungsleiterin Bodenordnung und Veit, der die Abteilung Geoinformation und Vermessung vertrat, wünschten den neuen Azubis einen guten Start und hoben die Vielseitigkeit der Einsatzmöglichkeiten im Amt für Bodenmanagement hervor.

Während der dreijährigen Ausbildung lernen die künftigen Geomatikerinnen und Geomatiker alle Arbeitsbereiche des AfB kennen. Vom Liegenschaftskataster über die Immobilienwertermittlung und Landesvermessung bis hin zur Flurneuordnung, Neugestaltung von Grundstücken und Ausweisung von neuen Baugebieten reicht das Ausbildungsspektrum.

Für Finn Treuer läuft die Ausbildung bis zur Zwischenprüfung parallel mit den künftigen Geomatikern. Danach startet für ihn das Duale Studium an der Frankfurt University of Applied Sciences, hier werden die theoretischen Grundlagen vermittelt, die im praktischen Einsatz im AfB unmittelbar angewendet werden können. Nach dem Abschluss hat er durch diese Ausbildung ein breites Wissen, das ihm viele Türen für eine interessante berufliche Laufbahn öffnet. Das Amt für Bodenmanagement Büdingen leistet bereits seit vielen Jahren einen Beitrag zur Nachwuchsförderung in der Region Main-Kinzig-Kreis und Wetteraukreis. Es bildet jedes Jahr junge Menschen zur Geomatikerin bzw. zum Geomatiker aus und bietet Studienplätze für das Bachelor of Engineering im Studiengang Geodatenmanagement Dual an. Bewerbungen für den Ausbildungsstart 2023 können gerne bereits beim AfB eingereicht werden.

bodenmanagazubis az

Von links: Hilke Bertschy-Abele (Abteilungsleiterin), Nicola Dekorsy-Maibaum (stellv. Amtsleiterin), Finn Treuer, Niclas Schoof, Marvin Rutschek, Tobias Steinel (Ausbilder), Thomas Müller (Ausbildungsleiter), Hans-Jürgen Veit (Fachbereichsleiter).


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2