Gärtner/innen sind viel im Freien unterwegs und bauen, pflegen und sanieren Grünanlagen aller Art. Wer zusätzlich mit Tieren arbeiten möchte, könnte Gefallen am Beruf Landwirt/in finden. Nicht nur aufgrund der zunehmenden Öko-Landwirtschaft ergeben sich hier viele spannende Einsatzmöglichkeiten.

Mit einem Studium in die Natur

Wer ein Studium anstrebt, neigt vielleicht zu Fächern wie Forstwirtschaft, Landwirtschaft, Agrarwissenschaften oder Weinbau. Weitere Studienangebote sind Umweltwissenschaft, Ökologie oder Umweltschutz. Wer Umweltingenieur/in wird, hat ebenfalls viele Anknüpfungspunkte mit der Natur, wenngleich auch viel am Computer gearbeitet wird. Was sich hinter den einzelnen Berufen verbirgt und was dabei erwartet wird, lässt sich klären beim nächsten abi» Chat am Mittwoch, 5. Oktober, von 16 bis 17:30 Uhr. Expertinnen und Experten beantworten Fragen, zeigen Alternativen auf, falls es mit dem Wunschberuf nicht klappt und informieren über den Arbeitsmarkt. Unterstützt werden sie dabei von der abi» Redaktion. Interessierte loggen sich ab 16 Uhr unter http://chat.abi.de/ ein und können ihre Fragen den Expertinnen und Experten direkt im Chatraum stellen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Chatprotokoll mit allen Fragen und Antworten

Wer zum angegebenen Termin keine Zeit hat, kann seine Fragen auch vorab an die abi» Redaktion richten (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das nach dem Chat veröffentlicht wird: https://abi.de/interaktiv/chat/abi-chat-protokolle013209

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2