Mehr Studierende beginnen duales Studium an Berufsakademien

Ausbildung
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im Jahr 2023 haben knapp 780 Personen ein duales Studium an den Berufsakademien (BA) in Hessen begonnen. Das waren gut 60 Studienanfängerinnen und Studienanfänger oder 9 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit waren 2023 rund 2 210 Studierende insgesamt an den hessischen Berufsakademien eingeschrieben, davon waren 1 130 weiblich. Im Vergleich zum Vorjahr, als 2 190 Personen an einer Berufsakademie studiert hatten, ist die Gesamtzahl nahezu identisch geblieben (plus 1 Prozent).



Zu den beliebtesten Studienfächern zählten unter den Studienanfängerinnen und Studienanfängern Betriebswirtschaftslehre bzw. Internationale Betriebswirtschaft mit rund 240, Sportwissenschaft mit 110 sowie Sozialpädagogik mit 90 neu eingeschriebenen Personen.

BA-Abschlüsse stärker gestiegen als Bachelor-Abschlüsse an Hochschulen

Im vergangenen Studienjahr absolvierten 570 Personen erfolgreich ihre Abschlussprüfungen an einer Berufsakademie. Das waren gut 80 mehr als im Jahr davor. Im Langzeitvergleich stiegen die Zahlen der BA-Absolventinnen und Absolventen stärker an als die Bachelor-Abschlüsse der hessischen Hochschulen: Im Jahr 2017, als die Berufsakademien in Hessen erstmal verpflichtend Studierendenzahlen erhoben hatten, wurden gut 360 Abschlüsse an Berufsakademien gemeldet. Demgegenüber erhöhte sich die Zahl der Abschlüsse im Jahr 2023 um 56 Prozent.

Im selben Zeitraum stieg die Zahl der Absolventinnen und Absolventen, die einen akademischen Grad als Bachelor an einer hessischen Hochschule erhielten, um 7 Prozent von 21 130 Personen im Jahr 2017 auf rund 22 610 Personen im Jahr 2023.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2