Proudly African - Jewellery Affairs

Ausstellungen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Ausstellung „Proudly African - Jewellery Affairs“, die vom 2. September bis zum 24. Oktober 2021 im Deutschen Goldschmiedehaus Hanau zu sehen ist, lässt die faszinierende afrikanische Kultur des „Sich Schmückens“ lebendig werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seit Jahrzehnten ist die Weltsprache des Schmucks im Programm des Deutschen Goldschmiedehauses verankert. Afrika ist mit seinen ineinandergreifenden künstlerischen Genres seit längerem Inspirationsquelle für viele Teile der Welt.

Die Schmuckkünstlerin und Ethnologin Martina Dempf hat in den letzten vier Jahrzehnten bei Feldforschungen und Schmuckworkshops in zahlreichen Ländern Afrikas zeitgenössische und ethnische Schmuckstücke erworben und gesammelt. Die Ausstellung umfasst ausgewählten Schmuck aus schwarzafrikanischen und beduinischen Kulturen. Die Martina Dempf überlassenen Arbeiten sind klare Botschaften zwischen den Kulturen Afrikas und denen außerhalb des Kontinents. Die von lokalen Künstlerinnen und Künstlern aus den unterschiedlichsten Materialien gefertigten Schmuckstücke und komplettierende Fotografien geben Einblick in die kulturelle Vielfalt Afrikas und verdeutlichen das gleichzeitige Bestehen von Tradition und Moderne. Ein wesentliches Charakteristikum, das die afrikanische Schmuckkunst ausmacht, ist die Farbe.

Den afrikanischen Meisterstücken gegenübergestellt werden eigene Kreationen von Martina Dempf sowie Werke anderer europäischer Schmuckkünstlerinnen und -künstler, wie Caroline Broadhead (GB), Mieke Groot (Niederlande) und Daniel Kruger (Deutschland). Die fantasievollen Werke lassen den Betrachter in die spannende Schmuckkunst Afrikas und die überraschenden Lösungen der europäischen Künstler eintauchen. Die Studioausstellung entstand im Rahmen des Ausstellungsprogramms „Idar-Oberstein schmückt sich“. Sie ist eine Kooperation der Jakob Bengel-Stiftung, der Stadt Idar-Oberstein und der Hochschule Trier mit Standort Idar-Oberstein und mit dem Deutschen Goldschmiedehaus Hanau.

Am Donnerstag, dem 2. September lädt Martina Dempf um 16 Uhr, 17 Uhr und 18 Uhr zum Rundgang durch die Ausstellung ein. Anmeldung erforderlich unter Tel. 06181-256556 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der Eintritt ist frei. Der Besuch des Goldschmiedehauses ist unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich – FFP2 Maske, Abstand und Kontaktdaten. Es gelten die „3G-Regeln“. Die Ausstellung wird von der Publikation »Proudly African – Jewellery Affairs«, Jakob Bengel Stiftung Idar-Oberstein (Hg.) begleitet, welche zum Preis von 5,00 Euro im Goldschmiedehaus erworben werden kann.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2