Anzeige
Anzeige

kinzigmaltbuegrer_az.jpg
kinzigmaltbuegrer_az1.jpg
kinzigmaltbuegrer_az2.jpg
kinzigmaltbuegrer_az3.jpg

Es sind ausgemalte oder veränderte Motive des Zeichners Reiner Erdt aus Ronneburg. Er hatte seine Werke im vergangenen Jahr so aufgehellt und bearbeitet, dass sie als Vorlagen von interessierten Menschen verziert, ergänzt oder einfach nur farbig aufgewertet werden konnten. Ein einfaches Angebot, dass viele hundert Hobbykünstlerinnen und Künstler genutzt haben.

Reiner Erdt wollte mit seiner Idee eine kreative Beschäftigung anbieten in Zeiten, in denen vieles im öffentlichen Leben und im Freizeitbereich nicht geöffnet und möglich war. Es handelte sich insbesondere um historische Motive aus den Städten und Gemeinden des Kreises, die im Internet als einfarbige Vorlagen zur Verfügung gestellt wurden. Der hohe Rücklauf aus Kindergärten, Seniorenheimen oder aus den Familien war für Reiner Erdt „eine absolut positive Überraschung“, wie er jetzt bei einem Besuch der kleinen Ausstellung berichtete. Eine Auswahl der verschiedenen Einsendungen sind bis zum 17. Dezember im Bürgerportal des Landrastamtes in Gelnhausen zu sehen. Gemeinsam mit Ronneburgs Bürgermeister Andreas Hofmann (SPD), Landrat Thorsten Stolz (SPD) und der Kulturbeauftragten des Main-Kinzig-Kreises, Andrea Sandow, betrachtete er die Präsentation der etwa 30 Motive. Die Hobbykünstler dieser gezeigten Gemälde sind zwischen 10 und 90 Jahre alt und haben teilweise ihre ganz persönlichen Ideen ergänzend zu Papier gebracht. Ein beliebtes Motiv ist unter anderem der ehemalige Bahnhof im Ortsteil Hüttengesäß.

„Es ist erstaunlich, welche große Wirkung diese einfache Idee am Ende gezeigt hat“, sagte Landrat Thorsten Stolz (SPD). Sogar aus Amerika seien Rückmeldungen auf die die Aktion gekommen. Auch Bürgermeister Hofmann zeigte sich erfreut über „den kreativen Anstoß, der aus der Gemeinde gekommen ist“. Zudem dankte er dem Main-Kinzig-Kreis, der die Präsentation im Landratsamt kurzfristig ermöglicht hatte. Informationen zu der Aktion und weitere Werke sind auch im Internet zu finden unter https://kinzigmalt.krone-ronneburg.de/

Foto von links: Landrat Thorsten Stolz, Bürgermeister Andreas Hofmann, Kulturbeauftragte Andrea Sandow und Initiator Reiner Erdt beim Rundgang durch die Ausstellung.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2