Magische Grimmelshausen-Momente im Main-Kinzig-Forum

Der Kunst-Leistungskurs in der Q1 des Grimmelshausen Gymnasiums hat sich mit Grimmelshausen und dem Buch „Die Stadtschreiber“ befasst. Daraus sind künstlerische Werke entstanden, die nun im Kreishaus präsentiert werden.

Ausstellungen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Gut besucht war die Vernissage der Ausstellung „Im Bann von Grimmelshausen“ im Foyer des Main-Kinzig-Forums – so gut sogar, dass es weit mehr Gäste als Sitzplätze gab und Stühle herangeholt werden mussten.

Das große Interesse wird dem Anlass gerecht, schließlich werden bis zum 19. Dezember ganz individuelle, allesamt gelungene Bilder des Oberstufen-Kunst-Leistungskurses des Grimmelshausen Gymnasiums Gelnhausen gezeigt. Die Werke sind im Zusammenhang mit dem Buch „Die Stadtschreiber. Gelnhäuser Schülerinnen und Schüler auf Grimmelshausens Spuren“ entstanden.

Kulturamtsleiterin Dr. Anselma Lanzendörfer begrüßte die Anwesenden und überbrachte Grüße von Landrat Thorsten Stolz (SPD). Das kreative Projekt rund um Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen habe dem Landrat von Anfang an gut gefallen und er freue sich, dass die Werke des Kunst-Leistungskurses nun im Foyer des Main-Kinzig-Forums ausgestellt würden. „Der Main-Kinzig-Kreis hat das Stadtschreiberprojekt beziehungsweise das daraus entstandene Buch aus Überzeugung gefördert“, schloss sich die Kulturamtsleiterin der Begeisterung des Landrats an. „Die Schülerinnen und Schüler haben sich 2021 auf die Spuren Grimmelshausens begeben und seine Welt, seinen Alltag in eigene Texte gegossen“, so Dr. Anselma Lanzendörfer weiter. Wieder andere Schülerinnen und Schüler hätten Illustrationen gefertigt und am Ende dieses Schaffensprozesses sei ein wunderbares Buch entstanden. „Doch als wäre das noch nicht genug, haben sich die Schülerinnen und Schüler des Kunst-Leistungskurses Q1 um ihre Lehrerin Ekatarina Leo anschließend mit den Stadtschreiber-Texten befasst. Sie haben die Werke geschaffen, die nun im Kreishaus – im Herzen des Landkreises – präsentiert werden.“ Sie freue sich darüber, dass bis kurz vor Weihnachten alle Bürgerinnen und Bürger, die das Main-Kinzig-Forum besuchen, Gelegenheit hätten, die kreative Kraft der Ausstellung und die große Individualität der Exponate zu erleben.

In Vertretung von Schulleiterin Tina Ruf begrüßte Tine Heinrich, Kulturbeauftragte des Grimmelshausen Gymnasiums, die Gäste. „Die Schülerinnen und Schüler haben Wunderbares geschaffen. Dafür möchte ich ihnen allen danken“, sagte sie. Dank richtete Tine Heinrich auch an den Main-Kinzig-Kreis, der nicht nur das Foyer des Kreishauses für die Ausstellung zur Verfügung gestellt, sondern das Projekt auch finanziell gefördert habe, die Sparkassen-Kulturstiftung, den Förderverein des Grimmels, die Stadt Gelnhausen, die engagierten Lehrerinnen Ekatarina Leo und Bettina Mähler sowie alle Beteiligten, die sich mit Herzblut eingebracht hätten. „Wie der Titel der Ausstellung „Im Bann von Grimmelshausen“ bereits vermuten lässt, geht von den gezeigten Bildern ein Zauber, eine Wirkung aus, der man sich kaum entziehen kann“, so Tine Heinrich. Sie wünschte allen Besucherinnen und Besuchern beim Betrachten der Bilder magische Grimmelshausen-Momente. Im Anschluss stellten die Schülerinnen Cornelia Ott, Vivian Rugowsky, Leonie Lena Strobel und Amelie Wiesbrock das Buch „Die Stadtschreiber“ mit einer Lesung vor. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Sebastian Eichenauer am Piano und Malin Zahn, Gesang.

Die Ausstellung „Im Bann von Grimmelshausen. Die Illustrationen zu den Stadtschreibern“ im Main-Kinzig-Forum ist montags bis mittwochs von 10 bis 16 Uhr, donnerstags 8 bis 19 Uhr, freitags 8 bis 14 Uhr geöffnet. Sie wird noch bis zum 19. Dezember gezeigt.

vernissagggforu az

Kulturamtsleiterin: Dr. Anselma Lanzendörfer begrüßte die Gäste der Vernissage in Vertretung von Landrat Thorsten Stolz.

vernissagggforu az1

Der Kunst-Leistungskurs in der Q1 des Grimmelshausen Gymnasiums hat sich mit Grimmelshausen und dem Buch „Die Stadtschreiber“ befasst. Daraus sind künstlerische Werke entstanden, die nun im Kreishaus präsentiert werden.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2