„Eigenwelten“, die aufrütteln

Von links: Kai Goll (Sprecher von Eltern autistischer Schulkinder im Main-Kinzig-Kreis), Künstlerin Evelyne Scheiner, Kulturbeauftragte Andrea Sandow und Landrat Thorsten Stolz.

Ausstellungen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Selbsthilfegruppe „Eltern autistischer Schulkinder im Main-Kinzig-Kreis“ zeigt ab sofort und noch bis 21. Mai im Main-Kinzig-Forum die Ausstellung „Eigenwelten“ mit grafischen Illustrationen und kurzen Texten von Evelyne Scheiner.



Landrat Thorsten Stolz (SPD) hat die Ausstellung eröffnet und sich dabei beeindruckt gezeigt von den Kontrasten: von liebevollem Porträt und teils harscher Ausgrenzung, die in den Texten und Aussagen direkt daneben steckt. „Diese Ausstellung rüttelt auf. In diesen Werken wird künstlerisch verarbeitet, aber auch klar und unmissverständlich formuliert, was Menschen mit Autismus täglich erleben“, sagte Thorsten Stolz.

Die Kunstausstellung macht auf häufige Vorurteile und Missverständnisse bei diesem Thema aufmerksam und will Öffentlichkeit herstellen. Die Ausstellung ist daher auch als Wanderausstellung angelegt. Die Künstlerin hat Gesichter illustriert und mittels Bildbearbeitung zu großen Bildformaten angelegt. Themenbezogene Fragen und typografische Texte unterstützen die Porträts in ihrer Wirkung. 

Die Grafik-Designerin Evelyne Scheiner hat schon viele Besucher sichtlich berührt. Nicht anders war es bei der Ausstellungseröffnung im Main-Kinzig-Forum. Auf „häufigen Missverständnissen und Vorurteilen“ liegt dabei ihr besonderes Augenmerk. Ihre Kunst bietet dazu einen guten Einstieg in ein durchaus komplexes und schwieriges Thema. Unterstützt wird diese Ausstellung von der Autismus-Selbsthilfegruppe „Eltern autistischer Schulkinder im Main-Kinzig-Kreis“.

Die Ausstellung kann zu den gewohnten Öffnungszeiten des Bürgerportals im Main-Kinzig-Forum besichtigt werden.

eigenweltausstellmkk az

„In diesen Werken wird künstlerisch verarbeitet, aber auch klar und unmissverständlich formuliert, was Menschen mit Autismus täglich erleben“: Landrat Thorsten Stolz bei der Eröffnung der neuen Ausstellung.

eigenweltausstellmkk az1

Von links: Kai Goll (Sprecher von Eltern autistischer Schulkinder im Main-Kinzig-Kreis), Künstlerin Evelyne Scheiner, Kulturbeauftragte Andrea Sandow und Landrat Thorsten Stolz.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2