Aus der Sammlung Inge Burggraf stammen rund 100 Teddys aus unterschiedlichem Aussehen. Vom alten Kuschelbären mit Strohfüllung über Fußballer bis hin zu schnarchenden Schlafbären. Ganz anders ist die Sammlung des Ehepaares Wiebel, die in drei Vitrinen mit europäischen Preisen ausgezeichnete Bären zeigt.

Zusätzlich gibt es altes Spielzeug zu sehen, das zum Teil vor hundert Jahren die Väter für ihre Kinder gemacht haben. Dazu gehört ein Karussell, in dem Fahrradbauteile der Firma BAUER verwendet wurden.

Die Eröffnung ist am Samstag, 6. Juli, um 13 Uhr bei freiem Eintritt. Danach ist die Ausstellung an jedem Samstag und Sonntag zwischen 13 und 17 Uhr zu sehen im Museum im RadWerk, Gutenbergstr. 7 in Klein-Auheim. Der Eintritt für Kinder ist immer frei.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2