Die Erlöse des Schulfestes der Grundschule an der Salz im Juni sollten ursprünglich für die Anschaffung einiger Spielsachen gespendet werden. Doch die Eltern und Gäste waren so spendabel, dass den ukrainischen Familien, die in Bad Soden-Salmünster eine neue Heimat gefunden haben, sogar eine sinnvolle Feriengestaltung bieten konnte.

Von links: Schulleiterin Susanne Glück, Pfarrer Fredy Henning, Margit Augustin, Jutta Roth-Weber, Grundstufenleiterin Antje Spahn und stellvertretender Schulleiter Sebastian Fritsch.

Nach den Sommerferien bleiben im Grundstufenkollegium der Henry-Harnischfeger-Schule in Bad Soden-Salmünster gleich drei Sitzplätze im Lehrerzimmer frei, die hoffentlich zügig neu belegt werden. Mit Margit Augustin und Jutta Roth-Weber verabschieden sich gleich zwei langjährige Kolleginnen der Salmünsterer Grundstufe in den Ruhestand.

Während der Feierlichkeiten für die abgehenden Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10 der Henry-Harnischfeger-Schule am vergangenen Donnerstag und Freitag im Spessart-Forum überreichte Stufenleiterin Tamara Schmidt-Willenborg mit Stolz eine kleine Anerkennung für die Jahrgangsbesten. In der Jahrgangsstufe 9 wird an der Henry-Harnischfeger-Schule der Hauptschulabschluss bzw. der qualifizierende Hauptschulabschluss vergeben, in der Jahrgangsstufe 10 der Realschulabschluss bzw. der qualifizierende Realschulabschluss und auf Gymnasialniveau nach Besuch der A-Kurse das Übergangszeugnis für die Gymnasiale Oberstufe.

Andere Religionen und Kulturen kennengelernt: Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 der Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster im buddhistischen Tempel.

Am Ende ihrer letzten Unterrichtswoche machten sich 25 Schülerinnen und Schüler des zehnten Jahrgangs der Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster auf den Weg nach Frankfurt am Main, um den buddhistischen Tempel “Fo-Guang-Shan" zu besichtigen.

Die größte Gruppe am Start: Schülerinnen und Schüler der Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster gemeinsam mit ihren Lehrkräften.

Die Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster setzte mit 60 Schülerinnen und Schülern beim Spessartheldenlauf ein Zeichen gegen Gewalt und für Inklusion und war damit die größte teilnehmende Gruppe der Veranstaltung.

Die frisch ausgebildeten SeiSmart-Agenten der Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster.

20 Schülerinnen und Schüler aus dem Mediationskurs der Jahrgangsstufe 9 der Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster wurden von Lehrkraft Elke Ziegler in Zusammenarbeit mit Filmflex Fulda zu SeiSmart-Agents ausgebildet.

Die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler der Henry-Harnischfeger-Schule mit ihren Sportprofil-Lehrkräften Sandra Seipel und Klaus Auracher (rechts).

Nach einer Corona bedingten Pause fand in diesem Jahr wieder der Duathlon des Sportprofils statt.

Klassensprecherinnen und -sprecher des Jahrgangs 5 gemeinsam mit ihrem Klassenpatenteam im Schulgarten der Henry-Harnischfeger-Schule.

Die Klassenpatinnen und -paten aus dem Jahrgang 9 der Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster organisierten für die mehr als 100 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5 einen Aktionstag, an dem gemeinsames Spielen und Teambuilding im Vordergrund stand. Aufgaben konnten nur gemeinsam als Klassengemeinschaft gelöst werden.

Vertreterinnen und Vertreter des Fördervereins und der Schulleitung der Henry-Harnischfeger-Schulen mit den Preisträgerinnen und Preisträgern von Klasse 1 bis 10.

Der Verein der Ehemaligen, Freunde und Förderer der Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster freut sich: Mehr als ein Zehntel aller Schülerinnen und Schüler nahm in diesem Jahr freiwillig am Lesemarathon der Grund- und Sekundarstufe teil.

Mit Stolz halten die Prüflinge ihr Sprachdiplom in den Händen- ein wichtiges Zertifikat für weitere schulische oder berufliche Schritte.

„Bravo et merci!“, sagt neben der Schulleitung der Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster auch der Fachbereich Französisch.

Die frisch ausgebildeten Neuzugänge des Buspatenteams der Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster.

Die Schulgemeinde der Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster freut sich jedes Jahr über die hohe Anzahl an Freiwilligen, die sich von einem Lehrkräfte-Team zu Buspatinnen und -paten ausbilden lassen.

So kamen im Mai weitere 17 Buspatinnen und -paten aus dem Jahrgang 8 hinzu, die ältere Schülerinnen und Schüler in ihrem Freiwilligendienst unterstützen. Ebenso wurden die Busfahrschülerinnen und -schüler aus dem Jahrgang 3 im Buspatenprojekt fortgebildet. Sie kümmern sich vorrangig um die neuen Erstklässler aus Ahl, Hausen und Alsberg. „Die Buspatinnen und -paten der Henry-Harnischfeger-Schule fungieren als Ansprechpartner an den Bushaltestellen und im Bus und stehen insbesondere den neuen Schülerinnen und Schülern während der Busfahrten mit Rat und Tat zur Seite. Ganz wichtig ist ihre Aufgabe, wenn nach den Sommerferien acht neue Klassen in der Henry-Harnischfeger-Schule aufgenommen werden. Hier heißt es in den ersten Tagen vor allem den richtigen Bus zu finden.“, erklären die für die Buspaten-Schulung zuständigen Lehrkräfte Elke Ziegler und Alina Stilgenbauer.

„Insgesamt besuchen Schülerinnen und Schüler aus über 80 Dörfern die Henry-Harnischfeger-Schule. Somit ist die Sicherheit in den Schulbussen eine zentrale, wenn auch nicht selbstverständliche Aufgabe der vielen Freiwilligen. Wir danken unseren Schülerinnen und Schülern sowie dem Lehrkräfte-Team für die Übernahme dieses verantwortungsvollen Amtes“, so Julia Czech, Pädagogische Leiterin der Henry-Harnischfeger-Schule, abschließend.

henrybuspaten az

Die frisch ausgebildeten Neuzugänge des Buspatenteams der Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster.

„Mit Lilith-Sophia Bräuer, David Ringelstein und Adrian Henzel haben wir drei aussichtsreiche Kandidatinnen und Kandidaten, die mit ihren Praktikumsberichten in der Kategorie Integrierte Gesamtschulen auch große Chancen auf Bezirks- und Hessenebene haben“, erklärt die Pädagogische Leiterin der Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster, Julia Czech, und gratuliert David Ringelstein zum ersten, Lilith-Sophia Bräuer zum zweiten und Adrian Henzel zum dritten Platz des Kreisentscheides „Bester Praktikumsbericht“ des Arbeitskreises Schule-Wirtschaft Steinau-Schlüchtern.

Eine stolze Schulgemeinde gratuliert: Sebastian Fritsch (stellvertretender Schulleiter), Kreissieger Nevio Hammer (8c), Susanne Glück (Schulleiterin) mit Mathematiklehrer Manuel Grauel.

Eine schöne Nachricht flatterte kürzlich in die Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster: Nevio Hammer aus Brachttal, Schüler der Klasse 8c der Integrierten Gesamtschule, wurde in der Gruppe C Kreissieger im diesjährigen Mathematik-Wettbewerb.

Weitere Beiträge ...

Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2