Wie eine ganze Stadt verwaltet wird

Bad Soden-Salmünster
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Klasse 7d der Henry-Harnischfeger-Schule war gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin, Studienrätin Helena Ziegler, zu Besuch im Rathaus der Stadt Bad Soden-Salmünster.

helenaziegler.jpg

Dort begrüßte sie der neue Rathauschef Dominik Brasch. „Wie stehen Sie zum Bau des Kreisels am Obertor und welche Variante bevorzugen Sie beim Trassenbau durch das Kinzigtal?“

Diese und noch viele andere, teils auch persönliche Fragen, stellten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7d Bürgermeister Dominik Brasch. Aktuell behandeln die Jugendlichen im Fach Gesellschaftslehre das Thema Kommunalpolitik. Gerne beantwortete Herr Brasch alle Fragen und führte die Klasse persönlich durch das Rathaus. Die erste Station war das Bauamt. Hier erklärte Frau Eleonore Röhrig ausführlich ihre Tätigkeiten. Einigen Kindern konnte sie die neuesten Luftaufnahmen von Wohnhäusern zeigen, indem sie Straßennamen und Hausnummer in ihren PC eingab.

Im Einwohnermeldeamt berichtete Herr Michael Harnischfeger, warum jeder Bürger und jede Bürgerin einen Personalausweis braucht und wofür ein Reisepass wichtig ist. Als er Dokumente einzelner Schüler mit deren Einverständnis öffnete, schmunzelten alle über das eine oder andere schon etwas ältere Passfoto. Nachdem sich die Klasse das Rathaus angeschaut hatte, zeigte ihnen Herr Brasch noch die alte Synagoge, in der sich das Sozialamt befindet. Zum Abschluss stellte sich der Bürgermeister im Magistratszimmer den im Unterricht vorbereiten Fragen zu seiner Person, seinem Amt oder aktuellen politischen Themen, die er gerne beantwortete.

„Leider reichte die Zeit nicht, um alle offenen Fragen zu klären. Trotzdem gingen wir alle nach dieser etwas anderen GL-Stunde mit neuem Wissen zurück zur Schule.“, resümieren die Schüler Jule Schelz, Pia Noll, Celina Brasch und Alexander Eckert ihre Rathauserkundung.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS