Unterricht mal anders: Kreispolitik hautnah erleben

Bad Soden-Salmünster
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Um 9:00 Uhr begann die 17. Öffentliche Kreistagsitzung im Main-Kinzig-Forum Gelnhausen.

Anzeige
WebBanner 300x250px animiert Weih2017

kristczechbss.jpg

Die beiden Klassen aus Bad Soden-Salmünster und ihre Klassenlehrerinnen Ann-Kathrin Koch und Carolin Ilgner wurden aufs Herzlichste von den Kreistagsabgeordneten begrüßt und durften auf der Besucherempore Platz nehmen, von der sie alles ganz genau beobachten konnten.

Es ging um viele verschiedene Themen wie z.B. die Finanzen des Haushaltes oder die Schulbaupauschale, für die ein Budget von 32 Mio. zur Verfügung stehe. Des Weiteren waren der Ausbau der Bahnstrecke Hanau - Fulda und der Fluglärm ein Thema, ebenso wie bezahlbarer Wohnraum und das Rote Kreuz im Main-Kinzig-Kreis. Über den Verzicht von Einwegprodukten, dem brandaktuellen Thema Digitalisierung und Verwaltungshilfen an den Schulen wurde ebenfalls gesprochen. Für all diese Themen würden für 2019 Mittel in Höhe von 1,1 Mio. zur Verfügung gestellt. Die Schülerinnen und Schüler staunten nicht schlecht, um welche Summen es dabei ging.

Für die Nachhaltigkeit der Umwelt solle auch an der Henry-Harnischfeger-Schule von Einwegprodukten auf wiederverwendbare Becher in der Mensa umgestellt werden, so Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann. Für eine übergreifende Vernetzung von mehreren Schulen wolle man mit der Digitalisierung beginnen. Der Austausch von Daten in Echtzeit mache auch in der Henry-Harnischfeger-Schule keinen Halt. Das erfordere eine entsprechende Ausstattung, moderne Tablets, Vernetzung, welches den Schülerinnen und Schülern in den nächsten Jahren zu Gute kommen soll. Ein spielerisches Herangehen eines solch großen Themas, entspreche einer ebensolchen Förderung, aber auch die erforderliche Technik wie z.B. eine Glasfasertechnik zur schnelleren Internet-Geschwindigkeit für alle Schulen.

Nach einer Stunde verließen die beiden Klassen die Besucherempore und gingen in die Cafeteria, um dort auf einzelnen Fraktionsabgeordnete zu treffen. Die Abgeordneten der einzelnen Fraktionen im aktuellen Kreistag (CDU, SPD, FDP, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke, AFD, Freie Wähler), stellten sich zunächst vor und erklärten einiges Interessantes über die Parteien und aktuelle politische Themen des Main-Kinzig-Kreises Anschließend durften die Schülerinnen und Schüler Fragen stellen. Ein großes Thema war hier die Busverbindung, da ein Teil der Schülerinnen und Schüler morgens Probleme hat, in die Schule zu kommen. Im Winter kommt noch die schwierige Witterung dazu. Eine weitere Frage der Schülerinnen und Schüler, die an die Abgeordneten gestellt wurde, war, was sie denn von den diesjährigen Ergebnissen der Landtagswahl halten. Unterschiedlich waren die Meinungen der einzelnen Fraktionen auf diese Frage, als es plötzlich mittendrin zu einer kleinen Auseinandersetzung und spannenden politischen Diskussion zwischen der AFD und den LINKEN kam.

„Für uns 48 Schülerinnen und Schüler war es ein spannender Tag im Kreistag, der mit all seinen Diskussionen und Themen einen kleinen Ausschnitt aus dem Leben eines Kreistagsabgeordneten aufgezeigt hat. Politik zum Anfassen war das.“, so Imke Benz aus Klasse 8a.

Foto: Die Klassen 8a und 8e mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Koch und Frau Ilgner und einigen Abgeordneten des Kreistages in Gelnhausen.

Ein Bericht der Schülerin Imke Benz

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Auris 002

AnzeigeWebBanner 300x250px animiert Weih2017

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner