White Wings wollen das Spiel schnell machen

Basketball
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nach einem besonders wichtigen Sieg, der die EBBECKE WHITE WINGS Hanau ein Stück weiter vom Tabellenkeller weggebracht hat, gehen die Augen von Headcoach Simon Cote wieder nach vorne.

Am Sonntag nämlich geht es gegen die Nürnberg Falcons, die sich derzeit auf Tabellenplatz 8 und damit mitten im Kampf um die Playoffs befinden.

In dieser Spielzeit hatten die Falcons einen schwierigen Start in die Saison. Aufgrund baulicher Mängel mussten einige Heimspiele abgesagt und anschließend unter der Woche nachgeholt werden. "Das ist natürlich sportlich eine ziemliche Belastung für die Spieler. Gerade wenn das eigene Team ein Extra-Spiel hat, der Gegner am Wochenende jedoch nicht, ist das hart", sagt Cote.

Inzwischen sind die Hallenprobleme jedoch Vergangenheit, die versäumten Partien nachgeholt. Die Mannschaft hat sich trotz schwieriger Rahmenbedingungen nicht aus dem Rhythmus bringen lassen und bereits einige wichtige Siege eingefahren, etwa in den vergangenen Wochen gegen die Artland Dragons oder die MLP Academics Heidelberg. Besonders wichtig sind für Nürnberg dabei ihre beiden starken Post-Scorer: der BBL-erfahrene Rober Oehle und Jonathan Maier, ein weiterer großer deutscher Spieler. Außerdem sind da noch zwei starke Amerikaner im Kader, Jackson Kent und Ishmail Wainright. "Beide haben schon ziemlich starke Spiele gezeigt und viele Punkte erzielt. Sie können - ähnlich wie in unserem Kader Lu Choice - spielentscheidend werden", so Cote.

Das Nürnberger Spiel funktioniert vor allem über kurze Distanzen - von der Dreierlinie hingegen ist die Mannschaft nur selten erfolgreich. "Sie haben gute Spielzüge, um den Ball nahe an den Korb heranzubringen und sie bauen viel Druck auf, um den Ball zu stehlen. Defensiv wechseln sie hin und her zwischen Zonen- und Mannverteidigung." Das bedeutet natürlich auch einen verstärkten Druck für die Spieler im Frontcourt. "Josef Eichler ist ein sehr guter Post-Defender, Kalidou Diouf und Alexander Angerer haben sich zudem deutlich gesteigert. Klar ist auch: Wir sind im Schnitt kleiner, als die meisten anderen Teams, allerdings sind wir auch ein wenig schneller. Daher ist es unser Ziel, die großen im Nürnberger Team viel rennen zu lassen."

Der Hanauer Gameplan ist somit klar: Ein schnelles Spiel soll es werden, mit guter Halfcourt-Defense, starken Kontern und einem erfolgreichen Teamspiel. Jarekious Bradley wird dabei aller Voraussicht nach zurückkehren, die Schmerzen im Fuß sind weitestgehend auskuriert.

Anders sieht das bei Jeramie Woods aus. Während des Warmups gegen Baunach prallte ein Ball ungünstig gegen seinen Daumen. "Gerissen ist nichts, allerdings hat er sich eine Prellung zugezogen und wird definitiv noch diese Woche, vermutlich sogar noch in der kommenden Woche ausfallen", so der Headcoach. Dafür wird erneut Benedikt Nicolay einspringen: "Er hat gegen Baunach einen guten Job gemacht." Das Spiel am 24. Februar beginnt um 17 Uhr in der Halle am Airport Nürnberg. Fans, die nicht vor Ort sein können, haben die Möglichkeit, den Livestream im EBBECKE WHITE WINGS Hanau Channel auf https://airtango.live zu nutzen.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner